So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Verbraucherrecht habe ich mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Ich habe ein sogenanntes P-Konto bei der sparkasse celle, bisher

Kundenfrage

Ich habe ein sogenanntes P-Konto bei der sparkasse celle, bisher konte ich immer sofort über zahlungseingänge verfügen. Jetzt ist das nicht mehr so die sparkasse sagt das die eingänge 24stunden verbucht werden und ich am folge tag erst darüber verfügen kann, das war bis jetzt nie so die meinten das sei neu
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



Das Verhalten der Sparkasse ist in rechtlicher Hinsicht leider nicht zu beanstanden.

 

 

Zunächst ist es so, dass die Bank nicht verpflichtet ist das Guthaben bereits dann auszuzahlen, wenn es lediglich vorgemerkt ist.

 

 

Eine Auszahlung muss grundsätzlichz erst dann erfolgen, wenn es nachhaltig verbucht/wertgestellt ist.

 

 

Eine Dauer von 24 h hierfür ist nicht unüblich und nicht zu beanstanden.

 

 

Auch wenn es in der Vergangenheit etwas schneller gegangen ist, haben Sie hierauf grundsätzlich leider keinen Rechtsanspruch.

 

 

 


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Tag der wertstellung des betrages ist ja heute trotzdem kann ich erst morgen darüber verfügen
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Die Frage ist,was Sie unter Wertstellung verstehen.

Normalerweise wird ein Eingang zunächst vorgemerkt ( wenn sie beispielsweise Onlinebanking haben können Sie das an dem betreffenden Programm ganz gut nachvollziehen) hiermit ist gemeint, dass ein Zahlungseingang erfolgt ist, der dann aber auch noch verbucht werden bzw. wertgestellt werden muss.

Die Wertstellung bedeutet, dass der Betrag verfügbar ist ( nach einer Verbuchung, die logischerweise nach der Vormerkung stattfindet, siehe oben).

Ab Wertstellung haben sie einen Anspruch auf Auszahlung.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Beim online banking steht eingang 27.2 und tag der wertstellung 27.2 und trotzdem kann ich nicht über das geld verfügen
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Mit dem Eingang ist die Vormerkung gemeint (s.o.) es kann gut sein, dass die Wertstellung erst später (z.B. Abends) am gleichen Tag erfolgt.

Im Ergebnis ist aber das Geld einen Tag nach Empfang, also nach der Vormerkung verfügbar, was nicht zu beanstanden ist.

Ich sehe hier leider keine rechtlichen Handhabungsmöglichkeiten .



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Verständnisfragen?

Ansonsten möchte ich Sie höflich bitten mir mitzuteilen, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Advopro und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

habe noch eine nachträgliche Frage. Meine Bank hat gestern die komplette Pfändung Überwiesen nachdem ich denen das so gesagt habe der gläubiger hebt die Pfändung erst auf wenn das geld bei Ihm verbucht wurde und die Bank weigert sich solange an mich geld aus zu zahlen obwohl die wissen das dass geld weg ist. Ich habe drei kleine kinder und komme an kein geld was kann ich tun???

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Sofern es sich um ein P-Konto handelt, wovon ich nach ihrer Schilderung ausgehe, darf auch nur der pfändbare Teil überwiesen werden.

Sofern es sich nicht um ein P-Konto handelt, darf in der Tat leider alles gepfändet werden, Sie hätten dann aber gegenüber dem Gläubiger einen Anspruch auf Rückzahlung des unpfändbaren Teil.

Meiner Einschätzung nach sollten Sie unbedingt einen im Zwangsvollstreckungsrecht erfahrenen Kollegen vor Ort direkt mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.

Sofern sie nicht über genügend finanzielle Mittel für eine Beauftragung verfügen, können Sie beim zuständigen Amtsgericht für die außergerichtliche Vertretung gegenüber Bank/Gläubiger so genannte Beratungshilfe beantragen.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht