So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...

ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 15718
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Betr.: Unfallschaden v. 16.08.11 Bezug: Übergangsleistung Antwort

Kundenfrage

Betr.: Unfallschaden v. 16.08.11
Bezug: Übergangsleistung

Antwort der Versicherung vom 17.02.12:
Sehr geehrter Herr Rotzinger,
das Gutachten von Herrn Prof. Dr.med. Hehne liegt uns vor. Beiliegend erhalten Sie eine Kopie des von uns in Auftrag gegebenen ärztlichen Berichts.

Wir rechnen 25% der versicherten Übergangsleistung, somit 2.500,00 EUR ab. Die Überweisung erfolgt innerhalb von 14 Tagen....

Bitte beachten Sie, dass die Voraussetzung für die volle Übergangsleistung nicht erfüllt sind.

FRAGE: Laut Gutachten sind die Voraussetzungen aber erfüllt! Wohin soll ich mich wenden, bzw. wie soll ich mich verhalten?

Danke XXXXX XXXXX kurzes Feedback!
Freundliche Grüsse
Otto Rotzinger
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich darf Sie vorab darauf hinweisen, dass diese Beratung kostenpflichtig ist und hoffe das Sie damit einverstanden sind

Offensichtlich hat die Versicherung versehentlich oder absichtlich verkannt, dass Ihnen nach dem vorgelegten Sachverständigengutachten die volle Leistung zusteht.

Ich würde Ihnen empfehlen, zunächst die Versicherung anzuschreiben, auf die Absätze des Gutachtens hinzuweisen, die Ihnen die volle Leistung zubilligen, eine Frist zu setzen binnen derer Sie die Anerkennung der vollen Einstandspflicht und den Rest der Übergangsleistung erwarten.

Kündigen Sie an, dass Sie für den Fall dass der Aufforderung nicht fristgemäß entsprochen wirdrechtlichen Beistand einschalten werden, dessen Kosten dann die Versicherung zu tragen hat.


Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte. Sehr gerne können Sie weitere Nachfragen stellen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich Sie sehr höflich um Akzeptierung
Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Frau Claudia Schiessl,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!

Weitere Fragen:
1. Darf ich die 25% Übergangsleistung von der Versicherung annehmen und als Vorschuß betrachten?

2. Würden Sie auch die Unfallversicherungsbedingungen ansehen bezüglich der Übergangsleistung?

Hier wäre der Link dazu:

http://www.k-m.info/dokumente/u4advanced/KM-U4-Konzept-Tarif-advanced-Bedingungswerk_07-2011.pdf

Freundliche Grüße

Otto R.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Sie solten den Ihnen angebotenen Betrag als Vorschuss nehmen, dies aber gleichzeitig in einem Schreiben an die Versicherung klarstellen.


Die Unfallversicherungsbedingungen bezgl. der Übergangsleisitung habe ich leider nicht herholen können, da es mit dem Link nicht funktioniert hat.

Bitte noch einmal als PDF zusenden

Danke


Bei der Übergangslesitung kommt es darauf an, wieviele Monate der Verletzte in seinr Lesitungsfähigkeit bis zur Invalidität in seiner Leistungsfähigkeit beeinträchtigt ist( ZB 3 Monate 100 %, 6 Monate über 50 % ) etc.

ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 15718
Erfahrung: Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
ClaudiaMarieSchiessl und 4 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Frau Claudia Schiessl,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Wie kann ich Ihnen hier eine PDF Datei anhängen? Dann könnte ich Ihnen nebst der Vers.Bedingungen auch die Zusammenfassung und Beurteilung des Gutachters anhängen.

Hier die Fragestellung der Versicherung:

ORTHOPÄDISCH-CHIRURGISCHES GUTACHTEN
über Herrn Rotzinger.
Es stützt sich auf die klinische und sonografische Untersuchung vom
25.01.2012 auf die Beurteilung von Fremdröntgen und Großgeräteaufnahmen
sowie auf die beigefügten und mitgebrachte Akten.

Gefragt ist, ob die Leistungsfähigkeit eine Mitwirkung von Krankheiten oder
Gebrechen beruflich und außerberuflich drei Monate nach dem Unfall vom
16.08.2011 unfallbedingt noch zu 100% und sechs Monate nach diesem Unfall
zu 50% beeinträchtigt war.

Hier die Beurteilung:
Zu a.)

Die normale körperliche Leistungsfähigkeit war auch ohne Mitwirkung von
Krankheiten oder Gebrechen im beruflichen und außerberuflichen Bereich drei
Monaten nach dem Unfalla, also am 16.11.2 011 noch zu 100% beinträchtig. Die
geistige Leistungsfähigkeit war durch diesen Unfall nicht beeinträchtigt.

Zu B.)
Die normale körperliche Leistungsfähigkeit im beruflichen oder außerberuflichen
Bereich ist gegenwärtig und voraussichtlich sechs Monate nach dem Unfall,
was dem 16.02.2012 entspricht, nicht mehr zu mindestens 50% beeinträchtigt.

Zusätzlich ist festzustellen, dass die unfallfremden Erkrankungen keinen Mitwirkungsanteil am Unfall oder an den Unfallfolgen haben. Dies trifft
insbesondere auch für die grenzwertige, sich ankündigende Osteoporose zu.
Der Unfallmechanismus als solcher war genügend geeignet, alleine die Unfallfolgen hervorzurufen.

Spätestens zum Ende des ersten Unfalljahres kann ein Invaliditätsgutachten
erstellt werden.
Mit der Herausgabe des Gutachtens an den Versicherten bin ich einverstanden.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Gutachter

Versicherungsleistung nach Tarif complete nach dem ich versichert bin:
Ereiterte Übergangsleistung

» 25% der versicherten Leistung, wenn 3 Monate noch eine Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit zu 100% besteht.

» 100%
der versicherten Leistung, wenn 6Monate noch eine Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit zu 50% besteht.

Hinweis:
Meine behandelten Ärzte haben
vom 16.08.2011 bis 16.01.2012 die Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit zu 100% bescheinigt und
vom 17.01.2012 bis 19.02.2012 die
Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit zu 50% bescheinigt.

Vermutlich könnte das
(» 100% der versicherten Leistung, wenn 6Monate noch eine Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit zu 50% besteht) ein Streitpunkt sein!
Es geht ja schließlich um 75% mehr Übergangsleistung.

Hier die Unfallbedingten Verletzungen/Diagnosen v. 16.08.2011 (alles rechts):
1.) 2 fache Beckenringfraktur;
2.) Längsfraktur Massa lateralis des Sakrum;
3.) Rippenserienfraktur 3.-6. Rippe;
4.) Fraktur des Schulterblatt;
5.) Schädel-Hirn-Trauma Grad 1;
6.) Hypakusis und Tinitus Ohr rechts;

DIAGNOSEN
laut Gutachten vom 25.01.2012 bedingt durch den Unfall vom 16.08.2012

1.) Am rechten Schulterblatt deutliche Deformierungen mit teilweisen Muskelverlagerungen und glaubwürdigen Schmerzen ohne wesentliche funktionelle Einschränkungen.

2.) Am Becken an den Sitz- und Schambeinen rechts leichte Deformierungen und am Bein rechts am Oberschenkel leichte Muskelminderung.

Das Wesentliche habe ich Ihnen jetzt aufgeschrieben.
Vielen Dank für Ihre Beurteilung der einen extra Bonus verdient!

Freundliche Grüße
Otto R. d. Fragende

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihren Nachtrag, die freundliche Akzeptierung und den Bonus.

Das tut mir jetzt leid, dass Sie das jetzt so mühsam abschreiben mussten. Sie hätten mir die Datei per Mail schicken können.

Ich habe mir die Ausführungen durchgelesen und es sind ganz klar die Bedingungen für die Auszahlung der Übergangsleistungen erfüllt.

Es wurde ihnen für sechs Monate bestätigt, nämlich bis zum 19. Februar dass die Leistungsfähigkeit um 50 % gemindert ist.

Entweder der Sachbearbeiter der Versicherung hat das nicht richtig gelesen oder man versucht es absichtlich.


Sie sollten jetzt ein wirklich sehr bestimmtes Schreiben an die Versicherungsagenten, wie ich es Ihnen oben dargestellt habe und die ingenieurvertraglich zustehende Leistung einfordern.

Ich wünsche Ihnen hierbei viel Erfolg und für Ihre weitere Genesung alles Gute

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin





Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Claudia Schiessl,

darf ich Sie bitten den nachfolgenden Schriftsatz an die Versicherung Korrektur zu lesen und gegebenenfalls zu verändern.



Herzlichen Dank im Voraus plus Extrabonus!

Freundliche Grüße vom Südschwarzwald
Otto R.



Ärztliche Bescheinigung Übergangsleistung

Schadennummer: 2011/563/100-Z

Sehr geehrte Frau Rosenheinrich,

Sehr geehrtes K & M – Team,

Ihr Schreiben vom 17.02.2011 mit der Kopie des Gutachtens von Herrn Dr.med.Hehne nebst Zahlungseingang der abgerechneten Übergangsleistung habe ich erhalten.

Auch die vom Vermittler (Uwe Hollandt) angeforderte Antragskopie (Faxantrag Unfallversicherung U4 Konzept Tarif complete) vom 22.04.2008 nebst den Versicherunsbedingungen (Stand 01/2008) sind am 10.02.2012 per Post bei mir angekommen.

Vielen Dank für die bisherige schnelle Abwicklung!

Geltendmachung der vollen versicherten Übergangsleistung

Im Anhang erhalten Sie auf PDF Datei den Verlauf der ärztlichen Bescheinigung für die Übergangsleistung.

Hieraus können Sie entnehmen, die behandelten Ärzte haben
vom 16.08.2011 bis 16.01.2012 die Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit zu 100% - und
vom 17.01.2012 bis 19.02.2012 die
Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit zu 50% bescheinigt.

Offensichtlich ist diese fortlaufende ärztliche Bescheinigung am 25.01.2012 zur Begutachtung für

Prof. Dr. med. Hehne nicht verfügbar gewesen.

Außerdem war mir zu diesem Zeitpunkt der Begutachtung nicht bekannt, dass es für die Beeinträchtigung einen Leistungsunterschied (drei Monate noch zu 100% oder nach Ablauf von sechs Monaten noch zu mindestens 50%) gibt.

Aus Ihrem Schreiben vom 30.09.2011, mit dem Sie mir die Vorlage (Ärztliche Bescheinigung Übergangsleistung) zugesandt haben, ist dieser Leistungsunterschied auch nicht hervor gegangen.

Weil ich bis zum 10.02.2012 nicht im Besitz der Versicherungsbedingungen war, habe ich vorsorglich nach dem Unfall am 23.08.2011 mit Ihrem Kollegen Herrn Puschner, am 29.08.2011 mit Ihrer Kollegin Frau Uellendahl und ebenso am 29.08.2011 mit Ihnen telefoniert.

Ich wollte Wissen zu welchen Bedingungen mir die Übergangsentschädigung und die Sofortleistung bei Schwerverletzung zustehen. Aber über einen Leistungsunterschied in der Übergangsentschädigung wurde ich von keinem von Euch informiert.

Herr Puschner war zuerst sogar der Meinung, dass es sich bei mir, mit acht verschiedenen Frakturen (Becken/Rippen/Schulterblatt), um eine Schwerverletzung handle und die Voraussetzung für die Sofortleistung erfüllt sind, wenn die Verletzungen vom Arzt im Spital Bad Säckingen bescheinigt werden.

In Folge wurde mir dann zuerst von Ihnen die Schadenanzeige ins Spital gesandt, die Sie dann per Fax ausgefüllt am 07.09.2011 zurück bekamen.

Frage zur Sofortleistung?

1.) Das Becken war an drei verschiedenen Stellen gebrochen.

2.) Der Rippenserienbruch rechts hat auch zu gewebezerstörenden Schaden geführt.

Hieraus ergibt sich doch die Kombination aus mindestens zwei Verletzungen und somit wäre die Voraussetzung für die Sofortleistung erfüllt. (Siehe Unfallversicherungsbedingungen § 20 Ziffer IV.)

Fragen zur Untersuchung?

  1. Es besteht nach wie vor ein leichtes Schwindelgefühl beim abwärts gehen und ein leichtes pfeifendes Geräusch im rechten Ohr.
  2. Im Versuch mit dem Fahrradfahren bin ich immer noch Traumatisiert. Auf dem Ergometertrainer kann ich wieder seit Mitte Februar ca. 5 Minuten lang bis zur Schmerzgrenze (Becken) trainieren.

Wann findet hierzu eine neurologische Untersuchung statt?

Aus meiner Sicht ist die Voraussetzung für die volle Übergangsleistung und oder Sofortleistung erfüllt. Den Rest der Übergangsleistung erwarte ich bis zum 15. März 2012.

Für den Fall dass der Aufforderung nicht fristgemäß entsprochen wird, werde ich rechtlichen Beistand einschalten, dessen Kosten dann die Versicherung zu tragen hat.

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, das ist so in Ordnung.

Alles Gute

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht