So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 17049
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

(Mobilfunk) Sehr geehrte Damen und Herren! Zum zweiten Mal

Kundenfrage

(Mobilfunk)
Sehr geehrte Damen und Herren!
Zum zweiten Mal wurde ich jetzt schon von Dritteanbieter (My Doo GmbH) "bestohlen";
Mir wurde jetzt von Juni 2011 bis Dez 2011 106,34 € in Rechnung gestellt. Da ich die
Rechnung von Telekom online erhalte, habe ich die Abbuchung erst im Dez bemerkt,
da mein PC Störungen hatte (im Hinblick auf Passwort)
Kontakte mit My Doo GmbH haben zu nichts geführt; telkom hat lediglich den Drittzugang gesperrt; Die Polizei nimmt nur eine Anzeige an, wenn ich beweisen kann, dass ich den Dienst nicht bestellt habe ( merkwürdig)
Eas raten Sie mir?

Diakon
Heinrich Kaspp
Windschläger Srtr.55
77652 Offenburg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Polizei muss die Anzeige auf jeden Fall aufnehmen.

MyDoo is eine App für ein Smartphone und installiert sich in der Regel heimlich still und leise, wenn man ausversehen mal falsch gedrückt hat.

Dies kann man im Internet recherchieren.

Insoweit sollten Sie mal Infos sammeln und der Polizei vorlegen.

Gegen die Firma an sich wird man wohl kaum vorgehen können - es sei denn, Sie wagen zu zu klagen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Diese Antwort hätte ich mir ersparen können,

dass wusste ich alles schon.

meine Frage wäre z.B. ( weil auch die Polizei Recherchen im Internet nicht
anerkennt) wer könnte glaubhaft diese "Gaunerei" der Drittanbieter
bestätigen
H,Kapp
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Glaubhaftmachen kann dies die Verbraucherzentrale.

Wenn bereits ein Betroffener gegen diese Firma geklagt hat, kann man ein entsprechendes Urteil vorlegen.

Allerdings ist mir bislang kein Urteil bekannt.