So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16547
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Tag , meine Freundin hat einen 12 Jahre alten Mercedes

Kundenfrage

Guten Tag ,

meine Freundin hat einen 12 Jahre alten Mercedes c-Klasse. Wo es jetzt letzte Woche so kalt war ist der Wagen nicht mehr angesprungen. Sie ist damit in eine freie Werkstatt.

Dort hat man den Wagen untersucht und die Diagnose gestellt das beim Starten nicht mehr genug Druck aufgebaut wird und drei Einspritzdüsen getauscht werden müssen.

Dies hat sie dann machen lassen , Rechnung 1600 Euro.

Am nächsten Morgen der gleiche Fehler , das gleiche Geräusch beim Starten , springt nicht an.

Man hat den Wagen wieder abgeholt. Jetzt hat man wohl über die Motordiagnose festgestellt das irgendwelche Schläuche poros waren und die gestern getauscht.

Heute früh ist der Wagen dann einwandfrei angesprungen.

Die erste Rechnung habe ich noch nicht bezahlt , zu der 2. Reparatur will man mir nur das Material in Rechnung stellen.

Meiner Meinung war die 1. Reparatur unnötig , muß ich das zahlen ?

Schönen Gruß
Christoph Engel
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es geht hier darum, ob Ihre Freundin die vergebliche Fehlersuche bezahlen muss.


Der Kunde muss die Fehlersuche dann bezahlen, wenn die Werkstatt entsprechend den anerkannten Regeln des KFZ Handwerks alle Mängelursachen überprüft hat, bis der wirkliche Defekt gefunden wurde.


Das hat das Oberlandesgericht Köln entschieden ( AZ 2 U 25/76)


Wird zum Beheben eines Mangels zB. erst das Steuergerät ausgetauscht und dann die Zündkerzen war es aber der Luftfilter muss der Kunde nur den Filter bezahlen.

Die Werkstatt hätte diesen als günstigstes Teil zuerst prüfen müssen.


In Ihrem Fall hätte die Werkstatt nach den anerkannten Regeln des Kraftfahrzeughandwerks zuerst die Schläuche prüfen müssen.

Wenn diese günstiger waren als die Reparatur an den Einspritzdüsen hätte diese zuerst erfolgen müssen und Sie müssen nur diese bezahlen.


Wenn Sie die Fehlersuche in Auftrag gegeben hatten und diese korrekt erfolgte müssen sie sie auch bezahlen.


Da dies aber nicht der Fall zu sein scheint, und in Ihrem Fall aber der richtige Defekt gar nicht gefunden wurde, brauchen Sie auch für die Fehlersuche und für die erste Reparatur nicht zu bezahlen.



ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.

Sehr gerne können Sie weitere Nachfragen stellen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich Sie sehr höflich um Akzeptierung

vielen Dank



ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen?
Sehr gerne

wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich Sie sehr höflich um Akzeptierung vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht