So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16670
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Tag. Ich habe vor ein er Weile dummerweise einen Kreditantrag

Kundenfrage

Guten Tag.

Ich habe vor ein er Weile dummerweise einen Kreditantrag bei der Lugano Finanz GmbH gestellt. Habe auch eine Zusage erhalten. Dann kam ein Brief in dem stand das ich erstmal eine Vermittlergebuehe im voraus bezahlen soll in Höhe von 417,50 €. Diesen Brief habe ich; auch dummerweise; unterschrieben und zurueck gesendet. Ich habe mich aber gleichzeitig im Internet noch mal ueber diese Firma schlau gemacht und festgestellt das dies eine Betrugsfirma ist und das es nicht ueblich und rechtens ist eine Vorauskasse zu erheben. Dann sollte ich bei der Post den Betrag bezahlen, habe aber nicht darauf reagiert und das ganze nicht bezahlt bzw. abgeholt. In der Zwischen zeit habe ich auch eine Email dorthingesendet das ich die Kreditanfrage mit sofortiger Wirkung aufhebe. Es stand in der mail die ich von der Firma bekommen habe das ich ohne Angabe von Gruenden 14 Tage nach erhalt des Briefes absagen kann. Den Zeitraum habe ich eingehalten.
Heute habe ich eine Zahlungsaufforderung von der Firma bekommen.
Was soll ich tun? Bitte helfen Sie mir! Vielen herzlichen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Gruessen,
J.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Tat sind Sie einer Firma auf den Leim gegangen, die nicht seriös ist.

Diese Firma zahlt keinen Kredit aus sondern vermittelt diesen nur.

Die Bank, an die vermittelt wurde kann den Kredit jederzeit ablehnen.


Die Tätigkeit der Firma ist also in etwa so Erfolg versprechend wie wenn Sie selbst bei der Bank anfragen.

Sie sollten daher an diese Firma auf gar keinen Fall etwas bezahlen, zumal Sie es ja richtig gemacht und den Vertrag widerrufen haben.


Schreiben Sie die Firma noch einmal an und fechten Sie zusätzlich zum Widerruf dem mit ihr zu-Stande-gekommenen Vertrag wegen arglistiger Täuschung und wegen Irrtums an.

Denn offensichtlich sind Sie davon ausgegangen, dass Ihnen diese Firma einen Kredit vermitteln würde, was aber nicht der Fall ist.

Danach sollte Ruhe sein.

Manchmal versuchen diese Firmen aber die Verbraucher dadurch um ihr Geld zu bringen dass sie einen Antrag auf einem Mahnbescheid stellen.

Sie sollten unbedingt gegen diesen Mahnbescheid rechtzeitig Widerspruch einlegen.

Denn das Mahngericht prüft nicht ob die in dem Mahnbescheid beantragte Forderung rechtens ist sondern er lässt den Mahnbescheid wenn die Formalien stimmen.


allein durch Zeitablauf wird der Mahnbescheid dann rechtsgültig und kann gleich einem Urteil vollstreckt werden.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.
Sehr gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich Sie sehr höflich zu akzeptieren.
Auch nach Ihrer Akzeptierung stehe ich Ihnen gerne zu Ihrer weiteren Verfügung

vielen Dank
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja vielen Dank!!! Sie haben mir geholfen.

 

Ich habe eine Rechtsschutzversicherung, könnte ich diese auch dazu nutzen gegen diese Firma vorzugehen?

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

die Rechtschutzversicherung tritt dann ein, wenn die Firma ihre Forderung weiterhin geltend macht und Sie sich dagegen wehren.

Wenn sie aber so handeln wie ich Ihnen geschrieben habe dürfte wirklich nichts mehr kommen.

Sie müssen nur darauf achten, dass Sie bei einem Mahnbescheid rechtzeitig Widerspruch einlegen, dann kann nichts passieren


Vielen Dank für Ihre freundliche Akzeptierung und Ihnen alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke. Das werde ich tun.

 

Vielen Dank!!! Einen angenehmen Tag wuensche ich Ihnen noch.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr gerne und Ihnen ebenfalls einen angenehmen Tag

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht