So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.

RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Sehr geehrter Ratgeber, wir haben ein Problem mit einer

Kundenfrage

Sehr geehrter Ratgeber,

wir haben ein Problem mit einer zu hohen Handyrechnung.
Angeblich war das Handy mit einer kurzen Pause immer 3 Std. online, das über teilweise 24 Std.
Mit diesem Handy wird definitiv nicht in Internet gegangen, im Gegenteil es sind alle Funktionen deaktiviert die so etwas ermöglichen können.
Wir haben bei O2 auch einen Widerspruch gegen die Rechnung eingelegt und gebeten die Daten nicht zu löschen. Desweiteren haben wir einen technischen Prüfbericht angefordert.
Die Antwort von O2 war das wir 42,00 Euro zahlen sollen falls O2 eine richtige Abrechnung geschickt hat. Soweit ich informiert bin müssen die den Bericht kostenlos zur Verfügung stellen.
Was wir auch nicht bekommen haben war eine Information das es kostenpflichtige fehlerhafte Verbindungen geben könnte, was laut Telegesetz ja für den Anbieter Pflicht ist (Die Telekom macht das bei 10,- Euro Internetverbindung).
O2 sagt hier dazu das Ihre Grenze bei 832,00 Euro liegt.
Unsere Internetverbindungen sollen bei über 700,00 Euro liegen.

Wie sollen wir jetzt weiter verfahren?

Mit freundlichen Grüßen
Michaela Laubenstein
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Richtigerweise haben Sie bereits der Rechnung widersprochen. Fordern Sie mit Fristsetzung von zwei Wochen eine Überprüfung der Rechnung an. Diese Prüfung muss unentgeltlich erfolgen.

Den korrekten Anteil der Rechnung, wie die Grundgebühr und Telefonberbindungsentgelte sollten Sie bezahlen.unter dem Vorbehalt der Nachprüfung der Rechnung.

Teilen Sie schriftlich mit, dass Sie weiterhin O2 Kunde bleiben möchten und daher die berechtigten Kosten weiterhin bezahlen, jedoch die Zahlung der Internetnutzung ablehnen.

 

Sollte O2 innerhalb der Frist nicht reagieren oder den Anspruch gerichtlich einfordern oder die Verbindung sperren, sollten Sie einen Rechtsanwalt einschalten.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schöter,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Leider hilft mir das nicht allzusehr weiter. Diesen Wissensstand habe ich schon.
Die normalen genutzen Verbindungen haben wir bereits bezahlt. Auch habe ich Kenntnis von rechtskräftigen Urteilen die in solchen Fällen schon gesprochen wurden.
Diese Urteile habe ich O2 auch mitgeteilt

Kommen wir hier wirklich nur mit einem Anwalt zu einer Lösung?

Mit Gruß
Michaela Laubenstein
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.
O2 ist hier am Zug, da diese von ihnen die Bezahlung einer Leistung verlangt, die nach Ihren Angaben nicht erbracht wurde.

Sie können sicherlich mit einer Feststellungsklage versuchen zu klären, dass seitens O2 kein Anspruch besteht. Besser ist es aber aus meiner Sicht eine Reaktion von O2 abzuwarten, da O2 dann die Kosten eines Verfahren vorfinanzieren muss, Gerichtsstand bei dem für Sie zuständigen Amtsgericht ist das Gericht an Ihrem Wohnsitz.

O2 muss nachweisen - und dies ist der entscheidende Punkt - dass entsprechende Verbindung zustande und von Ihnen genutzt wurden, bzw. wenn eine solche Verbindung auch zustande gekommen ist, dies nicht auf eine fehlerhafte Software/einstellung zurückgeführt werden kann.

Mit besten Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
O2 Antwort auf unseren angefordertes Technisches Protokoll war das wir eben diese 42,00 Euro zahlen müssen.
Das sehen wir nicht ein, wie Sie schon sagen ist O2 in der Pflicht das jetzt nachzuweisen.

Denken Sie das wir Chancen haben wenn wir einen Anwalt einschalten?

Entschuldigen Sie für die Nachfragen, aber wir wollen uns sicher sein das O2 uns da nicht übers Ohr hauen kann.
Experte:  hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Nachfrage.

Die EUR 42,- sind nicht berechtigt, da ein entsprechendes technisches Protokoll kostenlos zur Verfügung zu stellen ist.

Gem. § 45 i TKG ist das technische Protoll kostenfrie zu übermitteln. Weisen Sie darauf hin, dass Sie einen sogenannten ” Prüfbericht ” mit vorgefertigten Textbausteinen nicht aktzeptieren werden. Amtsgericht Papenburg Urteil vom 30.10.2008, Az. 4 C 247/08.

Solange O2 einen Nachweis durch die Vorlage eines technischen Protokolla nicht führt, können Sie die Forderung auch bei einer gerichtlichen Geltendmachung zurückgeweisen und ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen. § 273 BGB, AG Waiblingen, AZ 8c 2472/04. und AG Tostedt, AZ 3 C 399/ 05.

Da die Vorlage eine technischen Protokolls, keine Verbindungsnachweis, sehr kostenintensiv ist, scheuen einige Anbieter die Vorlage und buchen die Forderung lieber aus.

Viele Grüße


RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung: Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
RASchroeter und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vieln Dank für Ihre Hilfe :-)

Mit freundlichen Grüßen
Michaela Laubenstein
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gerne, viel Erfolg.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht