So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 2869
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Ich habe das Telefonanschluss von Telecom. Wollte das Internet

Kundenfrage

Ich habe das Telefonanschluss von Telecom. Wollte das Internet (für mich anschließen es ist die einzige Möglichkeit, das russische Fernsehen zu bekommen - ich bin Deutscher aus Russland. Mit Satellit und Kabel geht das nicht in meiner Wohnung).
Aus technischen Gründen Telecom kann das nicht (hat keine freie Port an meiner Adresse).
Andere Internet-Provider Alice kann das ab sofort machen, aber:
„Lieber Alice Kunde, die Deutsche Telekom hat uns darüber informiert, dass Ihr Telekom-Anschluss aufgrund der dortigen Vertragslaufzeit erst zum 06.08.2012 zu uns übertragen werden kann. Spätestens eine Woche vor diesem Termin teilen wir Ihnen den genauen Zeitpunkt der Umstellung schriftlich mit.“
Leider bin ich 84 Jahre alt und kann nicht jahreslang warten.
Ich habe angeboten, den VertragsRest 17€/monatlich x 7 Monaten = 119 € auszuzahlen, um den Vertrag mit Telecom sofort zu schließen und mit Alice zu beginnen. Aber der Telecom schweigt...
Was ich machen kann, damit das Internet so schnell wie möglich zu bekommen?
Konnten Sie dabei mir helfen?
Mit freundlichen Grüßen,
Viktor Baus
Neudecker Weg 51,
12355 Berlin
Tel.(NNN) NNN-NNNN
PS. Dieser letzter 12-monaten Vertrag von Telecom habe ich ohne meine Wünsche gekriegt - ich wollte nur die CLIP Option anzuschalten. Telecom hat dazu mein Tarif geändert und noch 12 Monate Wartezeit gemacht. Leider habe ich das zu spät gemerkt...
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

wenn Sie sich mit Ihrem Anliegen bereits mit Einschreiben an die Telekom gewandt haben, werden Sie wohl einen Rechtsanwalt beauftragen müssen.

 

Ich gehe davon aus, dass Sie deutlich klargemacht haben, trotz des laufenden Vertrages keine Leistungen der Telekom mehr in Anspruch nehmen wollen und deswegen der Port freigegeben werden soll.

 

Dieser kann zumindest (notfalls auch gerichtlich) erreichen, dass die Telefonleitung freigegeben wird, selbst wenn Sie den Telekom-Vertrag noch weiterzahlen müssen. Ganz einfach wird das nicht sein, da Ihr Anliegen etwas ungewöhnlich ist. Meines Erachtens muss jedoch auch ein Rechtsanspruch auf Freigabe der Leitung bestehen, wenn noch ein laufendet Vertrag mit der Telekom besteht. Als Kunde müssen Sie hierüber entscheiden können.

 

In diesem Zusammenhang kann auch mit der Vertragsverlängerung ohne Ihre Zustimmung argumentiert werden, da die Telekom bzgl. des Vertragsschlusses sowie des Hinweises auf die Tatsache, dass die Nutzung von CLIP bei Ihnen eine Vertagsverlänegrung für 12 M erfodert beweispflichtig ist.

Das gilt insbesondere, wenn Sie telefonisch dies erledigt haben. Haben Sie eine Vertragsverlängerung selbst unterzeichnet, wäre das natürlich schlecht.

 

Ich gehe davon aus, dass Sie auch dies bereits der Telekom mitgeteilt haben.

 

Besprechen Sie vorab die anfallenden Kosten mit dem Kollegen.

Da für Sie in erster Linie der Zeitfaktor wichtig ist, sollten Sie bald handeln, da auch mit Hilfe eines Rechtsanwaltes die Sache noch einige Monate dauern kann, wenn es schlecht läuft.

 

Es wird jedoch erfahrungsgemäß erheblich schneller gehen, wenn sich ein Kollege mit Anwaltsbriefkopf meldet.

 

Gruß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht