So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26896
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ihre gelöste FrageNächste Frage » Darf eine Sparkasse einfach

Kundenfrage

Ihre gelöste FrageNächste Frage » Darf eine Sparkasse einfach Geld vom Konto meines Sohnes abbuchen um das Soll auf unserem Konto auszugleichen? Sehr geehrter H. Rechtsanwalt mein Mann und ich haben ein " Darlehnskonto " auf einer Sparkasse. Darauf wird seid 20 Jahren pünklich immer Geld für`s Haus überwiesen. In 3 Jahren sind wir fertig mit Abbezahlen Mein Sohn (16) hat nun auch auf der gleichen Sparkasse ein Konto. Darauf kommt mein Pflegegeld, ( bin zu 85% Schwerbehindert)Hauszuschuss (Mietzuschuss), Rente von mir und meinem Mann, mit Wissen der Bank. Jetzt mußte mein Auto (wir leben auf dem Land) im November zum TÜV. Wir sind auf das Auto angewiesen. Wir zahlten also dieKfz- Rechnung am 01.12.2011. Den Betrag für das Haus wurde zum 1. mal NICHT bezahlt, sodass wir mit 800 € in den Miesen (Darlehenskonto" ) standen. Nun hat die Sparkasse einfach , ohne uns zu fragen, das Geld vom Konto meines Sohnes auf das "Darlehnskonto "abgebucht. Es sind Renten und Sozialgelder. Darf die Sparkasse das ? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

 

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit das Konto auf den Namen Ihres Sohnes lautet, darf die Sparkasse keinerlei Umbuchungen zu Lasten dieses Kontos vornehmen. Ihr Sohn ist nicht Vertragspartner des Darlehensvertrages.

Aus diesem Grunde ist die Bank nicht befugt Umbuchungen, beziehungsweise Aufrechnungen mit der Guthabensforderung auf dem Konto des Sohnes vorzunehmen.

Es fehlt hierbei nämlich an der Aufrechnungslage.

Eine Aufrechnung setzt eine gegenseitige und gleichartige Forderung voraus, § 387 BGB.

Um also aufrechnen zu können, müsste Ihr Sohn also der Bank eine Leistung, hier die ausstehende Darlehensrate schulden. Der Aufrechnende muss Schuldner der Hauptforderung und Gläubiger der Gegenforderung, der Aufrechnungsgegner muss – vice versa – Gläubiger der Hauptforderung und Schuldner der Gegenforderung sein (BGH NJW-RR 2005, 375).

Wie ausgeführt ist dies nicht der Fall.

Ihr Sohn hat also gegen die Sparkasse einen Anspruch auf Wiedergutschrift des umgebuchten Betrages. Er sollte daher, vertreten durch Sie, die Sparkasse auffordern, die Buchung wieder rückgängig zu machen. Der Sparkasse sollte hier eine Frist von 14 Tagen gesetzt werden. Soweit sich die Sparkasse weigert sollte Ihr Sohn, vertreten durch Sie eine klageweise Geltendmachung überlegen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt