So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter hat letztes

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Mutter hat letztes Jahr August oder September einen neuen Geschirrspüler erhalten.
Der wurde eingebaut und der Syphon erneuert. Meine Mutter hat dem Handwerker EUR 950,00
gegeben. Als ich Ihn nach einiger Zeit anrief wg, der Rechnung, meinte er meine Mutter hätte noch einiges zu zahlen offen, also zahlte meine Mutter nochmals EUR 300,00.
So, der Geschirrspüler ist jetzt kaputt und meine Frage, habe ich ohne Rechnung Anspruch auf Garantie? Und wieso kostet ein 08/15 Geschirrspüler EUR 1.250,00?
Ist das so in Ordnung?
Ich würde Sie bitten, wenn Sie mir darauf antworten könnten.
Mit freundlichen Grüßen

Angela Mayr
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gerne wie folgt ausführen.

Unstreitig ist zwischen dem Verkäufer und Ihrer Mutter ein Kaufvertrag zustande gekommen. Eine Rechnung muss nicht vorgelegt werden, um hier Gewährleistungsansprüche geltend zu machen.

Die Rechnung dient lediglich der Beweiserleichterung, dass hier das defekte Gerät angeschafft wurde.

Ihre Mutter hat auf Neuware einen Anspruch auf Gewährleistung für 2 Jahre.

Sie sollten daher den Mangel beim Verkäufer anzeigen und auffordern diesen zu beheben.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es ist doch offensichtlich, wenn keine Rechnung vorliegt, daß der Handwerker den Betrag in die eigene Tasche gewirtschaftet hat oder nicht?

Außerdem ist der Betrag von EUR 1250,00 nicht etwas zu hoch?

m. E. hat dieser HW meine Mutter abgezockt.

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

von einem sittenwidrigen Rechtsgeschäft nach § 138 BGB kann dann ausgegangen werden, wenn der Verkäufer hier den doppelten Preis für die Ware verlangt hat. Dies kann aufgrund Ihrer Schilderung nicht nachvollzogen werden. Sie müssen daher Vergleichsangebote für den Zeitpunkt des Kaufes einholen, um feststellen zu können, ob hier Wucher vorliegt.

Ein Anspruch auf die Ausstellung einer Rechnung ist zivilrechtlich nicht geregelt. Nach § 368 BGB besteht jedoch ein Anspruch auf eine Quittung über die geleisteten Zahlungen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau RAin Schwerin,

 

ohne Experte zu sein ist es sehr offensichtlich, daß hier reine Abzocke vorliegt, nochmals

das ist ein handelsüblicher Geschirrspüler, der ca. EUR 400,00 im Geschäft kostet, er hat für Tätigkeiten (ca. 1 Std.) EUR 850,00 berechnet und das soll in Ordnung sein?

Da sattle ich um und mach auf meine alten Tage eine Ausbildung zum Handwerker, da arbeite ich tgl. 1 Stunde und gut ist.

Bin auch selbstständig und arbeite 5 Tage die Woche mehrere Stunden tgl. habe ungefähr einen Stundenlohn von ca. EUR 2,00, da mach ich wohl was falsch, oder?

Ich wende mich jetzt an die Handwerkskammer.

 

Vielen Dank

 

Angela Mayr

 

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

unter den gegebenen Umständen ist von einem sittenwidrigen Rechtsgeschäft nach § 138 BGB auszugehen. Ihre Mutter kann daher die Rückabwicklung des Vertrages fordern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht