So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1070
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Am 5.1 und am 3.3 2011 teilte mir mit,

Kundenfrage

Am 5.1 und am 3.3 2011 teilte mir mit, dass mein Wechsel von den Stadtwerken WF zu Stande gekommen sei. Abgebucht von meinem Konto am 5.4. 816.- Euro. Am 14.10. wird mit mitgeteilt, dass die Kündigung beim Vorlieferanten nicht erfolgreich war, ein Stornierungsauftrag wurde an die Buchhaltung weitergeleitet, damit mir die Abschlagszahlun zurückgezahlt wird. Nachdem das Geld nicht kam, habe ich mit priogas telefoniert + gemailt. Am 28.10. wurde mir per eMail mitgeteilt, dass sie mein Anliegen nochmals an die Buchhaltung weitergeleitet hätten. In Kürze müsste ich die Rückerstattung erhalten. Am 21.11.von eine eMail "Ihr Anliegen liegt noch zur Bearbeitung in der Fachabteilung. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Ich habe am 1.12 eine Mail und einen Brief geschrieben. Bis heute keine Antwort und kein Geld. Was soll ich tun? Meine Vertragsnummer 00328894. Für Ihre Hilfe wäre ich Ihnen sehr dankbar.Mit freundlichem Gruß Eva Rutenberg - Safeweg 11 - 38304 Wolfenbüttel -Tel 05331/45627
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Im Ergebnis warten Sie also offenbar noch auf Ihr Geld von Priogas?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.


Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht