So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1713
Erfahrung:  Mitglied in der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Meine Mutter wohnt in einem Gebäude mit viele Nebenräumen einer

Kundenfrage

Meine Mutter wohnt in einem Gebäude mit viele Nebenräumen einer Einrichtung,dazu gehört auch ein Fahrstuhl und ein enorm hoher Stromverbrauch.Dieses alles wurde jetzt auf die Mieter voll umgerechnet.Die Reinigungskraft hat durch die großen Flächen viele Arbeitsstunden,kann das alles auf die Mieter umgelegt werden?Die Beleuchtung,die ausschließlich wichtig ist ,besonders in der Nacht,gilt der Einrichtung.Alles wurde pro Quadratmeter zu ihren Lasten aufgerechnet.Da sie auch erst im ersten Jahr dort wohnt,bzw.die erste Abrechnung hat stellen sich uns viele Fragen der Richtigkeit.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Auf die Mieter umlagefähige Betriebskosten sind insbesondere:

- die Kosten des Betriebs des Personen- oder Lastenaufzugs,
hierzu gehören die Kosten des Betriebsstroms, die Kosten der Beaufsichtigung, der Bedienung, Überwachung und Pflege der Anlage, der regelmäßigen Prüfung ihrer Betriebsbereitschaft und Betriebssicherheit einschließlich der Einstellung durch eine Fachkraft sowie die Kosten der Reinigung der Anlage;

- die Kosten der Gebäudereinigung und Ungezieferbekämpfung, zu den Kosten der Gebäudereinigung gehören die Kosten für die Säuberung der von den Bewohnern gemeinsam genutzten Gebäudeteile, wie Zugänge, Flure, Treppen, Keller, Bodenräume, Waschküchen, Fahrkorb des Aufzugs;

- die Kosten der Beleuchtung, hierzu gehören die Kosten des Stroms für die Außenbeleuchtung und die Beleuchtung der von den Bewohnern gemeinsam genutzten Gebäudeteile, wie Zugänge, Flure, Treppen, Keller, Bodenräume, Waschküchen;

Haben die Vertragsparteien nichts anderes vereinbart, sind die Betriebskosten vorbehaltlich anderweitiger Vorschriften nach dem Anteil der Wohnfläche umzulegen.

Soweit hat auf den ersten Blick alles seine Richtigkeit, jedoch können natürlich einzelne Abrechnungen und Positionen angezweifelt werden.

Sie sollten die Abrechnung genau (anwaltlich) prüfen (lassen).

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gibt es keine Einschränkungen,z.B. prozentual,die Bezahlung der Gebäudereinigung und der Außenbeleuchtung,die hauptsächlich nur für die Einrichtung von Nutzen sind,mehr auf die Einrichtung die Kosten zuverteilen?Müssen die Mieter für die Kosten,die durch die Einrichtung entstehen,aufkommen?
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

nein, Einschränkungen kann es da prinzipiell nicht geben, da alle Mieter gleichermaßen davon profitieren und ansonsten nach Ihrem Anteil der Wohnfläche bezahlen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, das die Wirksamkeit nur anhand des konkreten Vertrages und der einzelnen Abrechnung geprüft werden kann.

Vielen Dank für Ihre Akzeptanz meiner Antwort.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht