So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Grüß Gott-mein Name ist Lindinger ,48 J.und ich habe heute

Kundenfrage

Grüß Gott-mein Name ist Lindinger ,48 J.und ich habe heute von der Vers. Central für meine erst zum 01.01.2011 abgeschlossene Priv.Krankenversicherung eine " Brutale" Erhöhung erhalten.
Der Beitrag wurde um 38% monatlich erhöt und die Eigenleistung jährlich von 600€
auf 750 € hochgestuft.-Ich habe und werde dieses Jahr keine Rechnungen einreichen.
Eine Beitragsrückgewähr wie im abgeschlossenen Vertrag wird nicht erwähnt.
Begründet wird diese "Beitragsanpassung" durch die § des Kleingedruckten.-Ist so!

Meine Frage ist: Können oder Kann die Versicherung ohne verständlicher Darstellung einfach die Beträge willkürlich erhöhen oder sind dem Grenzen gesteckt.-Zu Erwähnen ist noch dass ich bei Kündigung meine Rückerstattung für 2011 verliere.
Das Grenz ja an Wucher!-Man kann den Verbraucher doch nicht für Managementfehler oder Kalkulationsfehler stets zur Kasse bitten.Verkauft wurde die Police mit "keinen oder geringfügigen(max 3%) Beitragsanpassungen.
Für eine Antwort währe ich Ihnen dankbar.
Sie können mich auch unter 0173-6685140 erreichen,könnte Ihnen auch die Unterlagen faxen-für ein Antwort Mail bitte [email protected]
Freundliche Grüße aus Passau, Roland Lindinger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich ist es erlaubt, die Beiträge zu erhöhen.

Ihnen als Kunde steht ein Sonderkündigungsrecht zu.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht