So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16967
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

wir haben am 16.04. einen Flug mit der Condor nach Teneriffa

Kundenfrage

wir haben am 16.04. einen Flug mit der Condor nach Teneriffa gebucht. Das Flugzeug, dass uns befördern sollte ist ausgefallen. Ursprünglich sollten wir um 7:00 Uhr fliegen. Erst mit einer Ersatzmaschien starteten wir um 15:00 Uhr. Wir haben bei der Condor Schadensersatz geltend gemacht. Dieser urde uns heute abgelehnt mir der Begründung: "Nach der uns vorliegenden Stellungnahmen unserer Verkehrzentrale kommen wir zu dem Erghebnis, dass es sich bei dem Grund, der zu der Verspätung des Fluges geführt hat, um einen außergewöhnlichen Umstand im Sinne des 14. Erwägungsgrundes der Verordnung gehandelt hat. so dass wir gemäß Art. 5 Abs. 3 der EG-VO 261/04 leistungsfrei werden. Es bastand keine zumutbare Möglichkeiten unsererseits, die eingetretene Verspätung zu Verhindern.

Aus oben genannten Gründen weisen wir die geltend gemachten Ansprüche als unbegründet zurück. Vorsorglich erklären wir die Anrechnung gemäß Art. 12 Abs. 1 der EG-VO 261/04 hinsichtlich Minderungs- und Schadensersatzansprüche.

Was sollen wir jetzt tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wird ein Flug annulliert, weil am Flughafen nicht gearbeitet wird – z.B. weil das Personal streikt – muss sich die Fluggesellschaft um eine anderweitige Beförderungsmöglichkeit für den Fluggast bemühen. In der Regel erfolgt dies durch einen Ersatzflug von einem anderen Flughafen oder durch Umbuchen auf eine andere Airline.

Kommt es dadurch zur zeitlichen Verzögerungen muss die Fluggesellschaft dem Fluggast auch Mehraufwendungen erstatten, dazu gehören Kosten für Telefon, Essen und Trinken und falls erforderlich auch Übernachtungskosten.

Ist dem Fluggast die Lust vergangen, kann er auch vom Beförderungsvertrag zurücktreten und erhält den Flugpreis erstattet.

Haben Sie über einen Reiseveranstalter eine Reise inklusive dem betroffenen Flug gebucht, kann neben der Airline auch der Reiseveranstalter haftbar gemacht werden.

Kommt es lediglich zu einer Verspätung des Fluges stehen Fluggäste dank der EU-Verordnung 261/2004 aber auch nicht rechtlos da. Aber einer Verspätung von 2 Stunden bei einer Kurzstrecke sieht die Verordnung Entschädigungsleistungen vor.

Die Fluggesellschaft und der Reiseveranstalter müssen dem Fluggast die Möglichkeit geben, zu telefonieren oder Emails zu schreiben und für Essen und Trinken sorgen bzw. dem Reisenden die entstandenen Mehraufwendungen ersetzen.

Dauert die Verspätung des Fluges 5 Stunden und mehr kommt dies einer Annullierung gleich und man kann vom Vertrag zurücktreten.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist doch keine Beantwortung meiner Frage, sondern nur allgemeinse Blabla
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie konkrete Fragen dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich denke, dass ich ihnen alle Fakten gesendet habe. Außerdem denke ich, dass ich gerade 45,00 Euro in den Sand gesetzt habe.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, haben Sie nicht.

Ich habe Sie allgemein informiert.

Wenn noch ganz konkrete Fragen bestehen, helfe ich Ihnen gern weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe mich bereits selbst bei der Verbraucherzentrale informiert und bin gerade dabei die EG-VO 261/04 zu lesen. Jetzt bin ich schlauer und brauche ihre Expertise nicht mehr.

Vielen dank.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern hätte ich Ihnen auch noch konkrete Anfragen beantwortet.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht