So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3494
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Wir zahlen 2 mal imJahr die Gebühr für den Wasserzähler in

Kundenfrage

Wir zahlen 2 mal imJahr die Gebühr für den Wasserzähler in Höhe von jeweils
41,00 Euro.Das soll ab 2012 auf 60Euro erhöht werden.Das wären im Jahr
120,00 Euro. Ist das In Ordnung. Im Internet habe ich etwas anderes gelesen.
Unser Zähler ist Qn2,5.Wir sind ein 2 Personen Haushalt.Gibt es eine rechtliche
Festsetzung über die Festlegung der Zählergebühren?
Mit freundlichem Gruß
Klaus-Dieter Felix
Sachsenvorwerk 6
95180 Berg
[email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach dem Bayerischen Kommunalen Abgabegesetz (BayKAG) können öffentlichrechtlich
organisierte Unternehmen eine Gebührensatzung
für die Wasserversorgung erlassen.

Wenn in der Satzung, auf die sich Ihre Gemeinde bezieht, die Erhöhung auf EUR 60,00 zulässig ist, wäre dies grundsätzlich nicht zu beanstanden.

Ihre Frage kann insoweit nur abschließend beantwortet werden, wenn die in Rede stehende Satzung geprüft wird.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht