So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6158
Erfahrung:  Viele Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Ich war Kunde bei TelDaFax .

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich war Kunde bei TelDaFax . Heute bekomme ich eine Rechnung ,die ich innerhalb einer Woche Zahlen soll. Diese Rechnung ist von einem "Insolvenzverwalter " erstellt worden.Ich habe monatlich Abbuchen lassen und dies soll bei der "Abrechnung" nicht Berücksichtigt
werden . Obwohl jeden Monat Abgebucht wurde.
Mit freundlichen Grüßen
Werner Kuttig
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Kuttig,

teilen Sie den Insolvenzverwalter mit und weisen Sie dies ggf nach, dass die von diesem geltend gemachte Rechnung bereits gezahlt wurde. Sie müssen dann nicht noch einmal zahlen.

Etwas anderes gilt, wenn nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens zur Erfüllung einer Verbindlichkeit an den Schuldner, also Tedafax, geleistet worden, obwohl die Verbindlichkeit zur Insolvenzmasse zu erfüllen war und Sie davon Kenntnis hatten. In einem solchen Fall tritt mit Zahlung keine Befreiung ein und Sie müssten nochmals zahlen.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

besteht noch Klärungsbedarf ? Ansonsten darf ich um Akzeptierung und Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht