So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16540
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich habe mir im Juli 2010 ein Wohnmobil für € 49.000 bei einem

Kundenfrage

Ich habe mir im Juli 2010 ein Wohnmobil für € 49.000 bei einem größeren Händler gekauft und über die AutoEuropa Bank mit einer Laufzeit von 10 Jahren finanzieren lassen. Mein betagtes Wohnmobil habe ich verkauft und den mit dem Händler ausgehandelten Verkaufspreis von € 6.000 verrechnen lassen. Kreditvolumen: ca. € 43.000
Wäre die Finanzierung über 10 Jahre weitergeleufen, hätte ich ca. 59.000 zurückgezahlt.
Ich habe das WoMo ab Oktober 2011 wieder bei diesem Händler zum Kauf angeboten.
Ab diesem Moment vielen mir "sonderliche Eigenarten" seitens der Bank auf. Ich habe einen Kontoauszug angefordert, der dann auch nach 4 Wochen warten zugestellt wurde. Anders als vermutet von einer Kreditsumme von ca. € 43.000 auszugehen, wurde von einer Kreditsumme 59.000 ausgegangen.
Was kann ich jetzt tun, damit ich aus diesem Vertrag herauskomme?
Ich danke XXXXX XXXXX Ihre Antwort im Voraus.
P.Sprotte
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ein Vertrag ist grundsätzlich stets für beide Seiten bindend und muss eingehalten werden.

Ein Kreditvertrag hat die Besonderheit, dass sich der Kreditnehmer dadurch verpflichtet, nicht nur die Kreditsumme, sondern auch eine bestimmte Summe als Zinsen zurückzuzahlen.

Kredietsumme und die Zinsen sind die Gegenleistung für die Zurverfügungstellung des Kredits.

Will nun der Kreditnehmer den Kredit nicht mehr haben, schuldet er dennoch das, was vertraglich vereinbart ist.

Daher der Kontoauszug auf dem die Zinsen aufgeführt sind.

Sie können den Vertrag vorzeitig beenden und das Darlehen kündigen aber:


Anstelle der Zinsen , die er wegen der vorzeitigen Beendigung des Kredits nicht zahlen konnte, wird dann eine sog. Vorfälligkeitsentschädigung berechnet.

Diese ist der Schadensersatz dafür, dass der Kredit nicht zurückbezahlt wurde wie vereinbart.

Die Vorfälligkeitsetschädigung errechnet sich aus dem Refinanzierungsschaden und dem sog. Margenschaden.

Bei Ihnen hat man sie offensichtlich noch nicht berechnet , sondern ist von den Zinsen ausgegangen.


Lassen Sie sich von Ihrer Bank den Vorfälligkeitsschaden errechnen.




Ich bedauere, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht