So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Darf eine Flüssiggasfirma, bei welcher der Tank gekündigt wurde,

Kundenfrage

Darf eine Flüssiggasfirma, bei welcher der Tank gekündigt wurde, die Abholkosten für diesen Tank mit über 450 Euro in Rechnung stellen? Der Vertrag wurde nach 13 Jahren fristgemäß gekündigt, jedoch ist Fa. Tyczka nicht damit einverstanden, dass der neue Lieferant, welcher auch den Tank stellt, den alten Tank zurück bringt. Ist das nicht Wucher?? Was sollen wir tun?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort,
Kerstin Hartmann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

finden sich in Ihrem Liefervertrag hierzu Regelungen ?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wir haben keinen Vertrag!!!Kann ich diesen von der Firma noch anfragen. Es war damals sehr dubios! Es wurde eigentlich telefonisch mit einem Herrn gesprochen, welcher dann mit dieser Firma Kontakt aufgenommen hat.

 

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie keinen Vertrag haben, dann dürften die Kosten der Rückgabe zu Lasten des Verleihers gehen bzw. bliebe Ihnen überlassen, wie die Rückverschaffung erfolgt.

Die Kosten erscheinen in der Tat exorbitant.

Verlangen Sie die Rücknahme des Behälters durch Überführung durch Ihren neuen Lieferanten und setzen Sie eine Frist zur Annahmeerklärung.