So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.
A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

Ich erhielt eben einen Anruf von RA Martin Schulze, Datenverband

Kundenfrage

Ich erhielt eben einen Anruf von RA Martin Schulze, Datenverband Berlin. Gegen mich läge Forderung einer Wingroupe vor von 1200 Euro. Eine Notarin Manuela Hesse ruft mich dann an, um mir alle Unterlagen zuzusenden . Ich hätte 177 Euro in 3 Raten a 59 Euro zu zahlen. Die Frist läuft heute ab, wenn sie mich nicht da rausholen können, würde eine Vertragsverlängerung von 2? Jahren erfolgen.
Meine Frage: Ist das in Ordnung oder eine neue Finte zur Abzocke?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage beantworte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt:

Das ganze hört sich auf den ersten Blick sehr nach einer Finte zur Abzocke an. Hierfür sprechen folgende Punkte. Eine automatische Vertragsverlängerung ist regelmäßig von einer Kündigung abhängig, nicht jedoch von einer Zahlung. Die Fristsetzung ist zu kurz. Fraglich ist wer hier wen vertritt. Vertritt der Rechtsanwalt den Datenverband?
Nicht ersichtlich ist, weshalb hier eine Notarin eingeschaltet ist. Dies ist für den normalen Forderungseinzug sehr ungewöhnlich.

Ich gehe davon aus, dass Sie keinen Vertrag mit einer Wingroupe unterzeichnet haben? Lassen Sie sich einen Vertrag vorlegen auf dem Ihre Unterschrift zu finden ist. Sofern angeblich ein Vertrag über das Internet oder Telefon abgeschlossen wurde. Steht Ihnen regelmäßig ein 2 wöchiges Widerrufsrecht zu. Die Frist beginn mit einer ordnungsgemäßen Belehrung.

Lassen Sie sich die Adressen des Anwalts und der Notarin geben. Man kann dann bei der Rechtsanwaltskammer nachprüfen ob diese tatsächlich existieren.

Wie erwähnt klingt hier alles nach Abzocke. Eine konkrete Aussage wird allerdings ohne Kenntnis der Vertrags- und sonstigen Unterlagen nicht möglich sein.

Abschließend weise ich darauf hin, dass diese Plattform lediglich eine erste Einschätzung liefern kann und nicht geeignet ist eine ausführliche anwaltliche Beratung zu ersetzen. Die erstellte Antwort ist maßgeblich von den zur Verfügung gestelllten Informationen abhängig.

Bitte akzeptieren Sie die Antwort durch einen Klick auf den grünen Button oder stellen Sie ggf. weitere Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender ,

sofern Sie keine Nachfragen haben, akzeptieren Sie bitte die Antwort.
Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht