So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Verbraucherrecht habe ich mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Hallo meine Frage w re ich habe diesse woche ein schreiben

Kundenfrage

Hallo meine Frage wäre ich habe diesse woche ein schreiben vom Gerichtsvollzieher bekomen wo die fa t- Online eine Forderung von 262€ einfordert habe aber bei der Telekom die auch t-online mitmachen angerufen und habe dort keine Schulden mehr. Ich weiß jetzt nicht wie ich mich verhlte soll und wie ich dahinter omme wo diese Rechnung herkommt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:






Wenn sich etwas vom Gerichtsvollzieher bekommen haben, wird offensichtlich auch ein Vollstreckungstitel gegen sie vorliegen (entweder Gerichtsurteil oder Vollstreckungsbescheid).

 

Bitte geben Sie mir diesbezüglich weitere Informationen.

 

Sollte sich beispielsweise herausstellen, dass im Wege eines gerichtlichen Mahnverfahrens eine unberechtigte Forderung tituliert worden ist (also eine Forderung, die gar nicht so bestanden hat), könnten sie im Falle einer Zwangsvollstreckung dieser unberechtigten Forderung eine so genannte Vollstreckungsgegenklage erheben.









Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Advopro und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Mahnbescheid kam angeblich am o3.03.08 da ich aber davon keine Unterlagen mehr habe kann ich dies icht mehr nachvollziehen.Deswegen hatte ich bei der telekom angerufeund die Dame hatte mir komplette auskunft über das Jahr 2008 gegeben und sagt ir dass bei ihene keine rechnung mehr zu begleichen ist.Jetzt soll den gerichtsvollziher orge noch einmal anrufen aber ich weiß nicht was ich da noch unternehmen kann denn er fordert das Geld ein.Kann ich da noch irgendwas unternehmen um diese zu entgehen? Er bekam die Anforderung von seiler und kollegen einer Rechtsanwaltskanzlei. Dort habe ich auch schon angerufen ud die unternehmen da nichts mehr da sie es schon abgegeben haben an den gerichtsvollzieher.
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lassen Sie sich das doch bitte von der Dame von der Telekom schriftlich bestätigen und leiten Sie es mit der Bitte auf Einstellung des Verfahrens an den Gerichtsvollzieher sowie die Rechtsanwälte weiter.



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt