So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe f r mein selber geschriebenes Buch einen Verlag gesucht

Kundenfrage

Ich habe für mein selber geschriebenes Buch einen Verlag gesucht und auch in dem Verlag Deutsche Literaturgesellschaft, Berlin, Geschäftsführer R. Smolny, auch gefunden, wobei die Publikationskosten in der Ratenvereinbarung insgesamt € 14.681,13 betragen.
Das Buch, das im August 2011 herausgekommen ist, sollte auf der Buchmesse in Frankfurt präsentiert werden. Als ich dann am 15.09, ein Schreiben erhielt, in dem mir die Präsentation meines Buches auf der Messe mitgeteilt wurde, fuhr ich noch am gleichen Tage nach Frankfurt, um mich zu überzeugen. Mein Buch war aber nicht da und auch der Standbesetzung war der Titel fremd. Ich bin nun sehr verunsichert und weiß nicht so recht, wie ich mich verhalten soll.
Können Sie mir einen Rat geben?
Jürgen Behrend
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Eigentlich kann man offenbar nichts schlechtes über diesen Verlag sagen.

In Ihrem konkreten Fall hat der Verlag aber seine vertraglichen Pflichten nicht eingehalten.

Sie können daher Schadensersatz verlangen, da die Präsentation auf der Messe nicht erfolgt ist.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.