So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26353
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Sohn Lukas ( 16 ) hatte ein Handy mit nem Vertrag. Diesen

Kundenfrage

Mein Sohn Lukas ( 16 ) hatte ein Handy mit nem Vertrag. Diesen Vertrag habe ich, aufgrund der hohen Kosten zum 13.05. 2011 gekündigt - bei Alice unserem Telefon und Internetanbieter. Das Handy wurde sofort gesperrt, sodass keine weiteren Kosten auf mich, alleinerziehend mit 2 Kindern, zu kommen können.
Heute bekomme ich die monatliche Telefonrechnung - 205 Euro !!
Die hohen Kosten sind durch Abo`s verursacht worden. Einmal Jamba und dann noch MAM. Bei jamba konnte ich das Abo kündigen. Doch bei MAM erreiche ich weder unter der Telefon Hotline jemanden, noch unter der angegebenen e- mail adresse hilfe wie ich dieses sch... ( entschuldigen Sie bitte meine Wortwahl ) Abo kündigen kann, welches noch nicht mal abgeschlossen worden ist!
Der Support von MAM hat mir nen Link zugeschickt, den ich nicht nutzen kann, weil angegebene Handynummer nicht mehr aktiv ist! Die Hotline rattert ihren Text runter und will mich an den nächsten freien Mitarbeiter weiterleiten und sobald der Text fertig ist, kommt das Besetzt Zeichen.Und ob die Adresse stimmt, unter der besagte Firma " wohnt"
weiß ich auch nicht! MAM mobileandmore GmbH, Beim Strohhause 31 in 20097 Hamburg.
Geschäftsinhaberin ist eine Frau Grita Katharina Matthiesen
WAS kann ich tun? Bitte helfen Sie mir !
LG und Danke XXXXX XXXXX Brede
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die von Ihrem Sohn geschlossenen Verträge sind schwebend unwirksam, da Ihr Sohn noch minderjährig ist, § 106 BGB.

Wenn Sie die geschlossenen Abos nicht genehmigen, so sind die Dienste verpflichtet, die erhaltenen Gebühren wieder an Sie zurückzuzahlen.

Sie sollten sich daher (vor allem aufgrund der Kommunikationsprobleme mit MAM) schriftlich per Einschreiben an die besagte Firma wenden und mitteilen, dass Ihr Sohn welcher den Vertrag abgeschlossen hat noch minderjährig ist und Sie als seine erziehungsberechtigte Mutter den Vertragsschluss nicht genehmigen, der geschlossene Vertrag daher unwirksam ist.

Sie sollten die beiden Firmen dann auffordern binnen einer Frist von 10 Tagen die angefallenen und abgerechneten Gebühren auf Ihr Konto zurückzuüberweisen. Drohen Sie den Firmen auch damit, dass Sie nach Ablauf der 10 Tage gerichtliche Schritte einleiten werden.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht