So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

habe ber groupon einen e-roller der marke susmo gekauft. 90%

Beantwortete Frage:

habe über groupon einen e-roller der marke susmo gekauft. 90% ersparniss. statt 400, 40 euro. nun wollte ich den gutschein einlösen, nun kommt der roller auf 799 euro. ich halte das für betrug
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wie kommt es, dass der Roller nunmehr 799, statt 40 Euro kosten soll?

Sofern Sie einen Gutschein erworben haben, der Ihnen das Recht gibt, einen Roller für 40 Euro zu kaufen, muss sich der Roller-Anbieter auch daran festhalten kassen.

Allerdings kann es sein, dass der Gutschein nur den Eindruck vermittelt hat, es handle sich um den Roller ... manchmal versucht man so die Leute abzuzocken.

Haben Sie einen Link zu der Auktion?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
http://www.groupon.de/deals/stuttgart/susmo/409780
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke.

Die Beschreibung ist etwas widersprüchlich. Es wird dem Kunden suggeriert, man könne den Roller für 400 Euro - mit dem Gutschein für nur 40 Euro erwerben.

Allerdings steht im etwas kleiner Gedruckten, dass es sich lediglich um einen Wertgutschein handelt.

Da der S1-Scooter 799 Euro kosten soll, ziehen Sie die 400 Euro von Groupon ab und müssten noch 399 Euro bezahlen.

Oder aber Sie geben den Gutschein zurück und verlangen auch Ihre 40 Euro zurück, weil man diese Aktion durchaus als Irreführung einstufen kann.
raschwerin und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.