So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16692
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe ein kleines Problem mit Abbuchungen

Kundenfrage

Guten Tag,

ich habe ein kleines Problem mit Abbuchungen von meinem Handy und hoffe, Sie können mir weiterhelfen.

Seit Mitte April werden alle fünf Tage 2.99 Euro von meiner pre- paid Karte abgebucht, ohne daß ich telefoniert habe.

Ich habe herausgefunden, daß es sich bei dem Unternehmen um die Firma

Buongiorno Deutschland GmbH/ websms.de/ blinkogold.de

handelt...ich habe nicht die geringste Ahnung, wann und wie ich dort etwas abonniert habe,
geschweige denn, was, denn ich habe nicht die geringste Leistung erhalten.

Ich habe dort angerufen, und man teilte mir mit, ich könne mein Abo jederzeit unkompliziert
Kündigen; ich müsse lediglich meine Handynummer eingeben und mit der 1 bestätigen; als
Ich das getan hatte, bekam ich die Mitteilung, daß ich binnen 24 Stunden per sms eine Bestä-
tigung meiner Kündigung erhalten werde; andernfalls möge ich mich erneut mit der Firma
in Verbindung setzen.

Meine Frage lautet konkret, ob ich mich darauf verlassen kann oder lieber einen Anwalt einschalten bzw. schriftlich kündigen soll (was dadurch erschert wird, daß ich gar nicht weiß.
was ich wann angeblich wann und wo abonniert habe; außerdem würde ich damit ja zugeben,
daß ich etwas abonniert habe, was ich jedenfalls nicht wissentlich getan habe).

Da ich ein Kartentelefon habe, wäre es vielleicht am einfachsten, einfach einen neuen Chip
Einsetzen zu lassen, oder wie sehen Sie das? Hätte die Firma trotzdem noch Ansprüche an
mich?

Für eine Auskunft wäre ich Ihnen sehr verbunden.

Mit freundlichem Gruß und bestem Dank im voraus,

Wolfgang Bergfeld
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Sie sollten das Unternehmen anschreiben und darum bitten, Ihnen den Vertragsschluss in Nachweis zu bringen.

Nur bei einem geschlossenen Vertrag können Leistungen von Ihnen verlangt werden.


Wenn Sie versehentlich etwas heruntergeladen haben ist es Ihnen gar nicht bewusst gewesen , dass Sie dadurch eine Vertrag geschlossen haben.


Zugleich sollten Sie den Vertrag hilfsweise wegen arglistiger Täuschung und Drohung anfechten und kündigen.


Das erledigen Sie am besten schritflich per Einschreiben.

Einen Anwalt brauchen Sie dazu zunächst aber nicht.





Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.




Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Danke

ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre schnelle Hilfe! :-)
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich danke Ihnen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Darf ich noch eine Frage stellen?

 

Wäre es nicht einfacher, mir einfach einen anderen Chip in mein Handy einsetzen zu lassen? Dann könnten sie ja nichts mehr abbuchen, oder?

 

Es wäre sehr nett, wenn Sie mir diese Frage noch in aller Kürze beantworten könnten.

 

Danke!

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das würde ich Ihnen nicht anraten. Sie hätten trotzdem noch die Möglichkeit, aus dem angeblich geschlossenen Vertrag gegen Sie vorzugehen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Verdammt...;-) Na, dann ziehe ich das jetzt eben durch mit Einschreiben und dem ganzen Programm..... Ich werde auch hinzufügen, daß ich bei weiteren unauthorisierten Abbuchungen einen Anwalt einschalten werde. Herrgott, was habe ich da bloß angeklickt???

 

Wünsche ein schönes Wochenende!

 

Herzliche Grüße,

 

Wolfgang Bergfeld

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das passiert nicht nur Ihnen, sondern sehr vielen Leuten, dass Sie sich verklicken.


Keine Bange.

Wenn es über das Internet gewesen sein sollte, sollten Sie denm, was ich Ihnen poben geschrieben habe sicherheitshalber noch hinzufügen, dass Sie auch widerrufen.

Dann kann nichts mehr passieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht