So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16679
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich h tte da mal eine Frage.Ich bin Selbst ndig ,u. betreibe

Kundenfrage

Ich hätte da mal eine Frage.Ich bin Selbständig ,u. betreibe einen kleinen Gebrauchtwagenhandel.Wie ist bei nachfolgender Frage die Rechtslage,da mir jeder etwas anderes erzählt,u. doch nur eines richtig sein kann.Ich habe am Wochenende einen vw-Golf für 1500.-verkauft,der heute Morgen ausgeliefert,u. auch vom Kunden bar bezahlt wurde.Der kaufvertrag wurde von einem jungen Mann mit dessen Namen u. Anschrift gemacht,u.von einem Selbstständigen Geschäftsmann(der das Fahrzeug für den Jungen Mann bei mir bar bezahlt hat, u. auch den Kaufvertrag unterschrieben hat.Das Fahrzeug war zum Preis von 1750.-im Angebot,hatte Tüv bis Ende des Jahres 2011.Wie fast Überall,wurde über den Preis verhandelt.Wir einigten uns dann darauf,daß wenn das Fahrzeug so verkauft wird wie es jetzt steht Tüv 11/2011 u. uns keine weiteren Kosten für eine neue Tüv Abnahme entstehen würden(für eventuelle anfallende Reparaturkosten,die der Tüv vieleicht beanstanden würde) ,er dann diese Fahrzeug 250.-Preisreduziert ,allso für 1500.-bekommen würde.Allso 1750.- mit neuem Tüv,oder 1500.-ohne neue Tüv Abnahme.Man einigte sich dann auf die 1500.-ohne neue Tüv Abnahme.Tags darauf erhielt ich einen Anruf vom Käufer ,daß er das Fahrzeug in seiner Werkstatt hätte untersuchen lassen,u.dabei tatsächlich ein Paar Mängel festgestellt wurden.Ich versuchte zu erklären,daß wir uns doch darüber einig waren,daß er gerade wegen diesem Risiko das Fahrzeug 250.- billiger bekommen habe,u.ich aber nach wie vor bereit wäre,gegen Aufzahlung des reduzierten Kaufpreises von 250.-diese Mängel beheben zu lassen.Dies wollte er nicht.Nun meine Fragen.Kann der Kunde trotz meiner Zusage die Mängel sofort beheben zu lassen(natürlich gegen den genannten offiziellen Aufpreis von 250.-von einem Bar Kaufvertrag zurück treten,oder kann er nicht.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Zunächst war der Gewährleistungsausschluss zulässig, da es sich um einen Vertrag zwischen zwei Unternehmern handelte und der Ausschluss von Ihnen vertraglich vereinbart wurde.

Unzulässig ist ein Gewährleistungsauschluß nämlich dann, wenn er zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher erfolgt, da der Verbraucher vom Gesetzgeber als besonders schutzwürdig angesehen wird.

Unzulässig wäre der Ausschluss nur, wenn Ihnen die Mangelhaftigkeit des Fahrzeugs bekannt gewesen wäre und Sie dies verschwiegen hätten.

Sie konnten die Sachmängelhaftung daher wirksam ausschließen.

Es bestehen also keine Ansprüche aufgrund der Mangelhaftigkeit des Fahrzeugs.


Sie haben nunmehr aus Kulanz das Angebot gemacht, gegen den ursprünglich vereinbarten Kaufpreis das Fahrzeug reparieren zu lassen.

Dieses Angebot wurde nicht angenommen, so dass es bei der alten Vereinbarung bleibt.

Ein Rücktrittsgrund liegt nicht vor, da ja die Sachmängelhaftung wirksam ausgeschlossen war.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Wenn nicht, fragen Sie gerne nach.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung


Vielen Dank

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?


Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht