So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo und einen guten Tag, es ist so dass ich seit ein Paar

Kundenfrage

Hallo und einen guten Tag, es ist so dass ich seit ein Paar Monaten versuche unser Quadcenter in sichere und hoffentlich gewinnbringende Bahnen zu bekommen. Bei der ganzen Flut an Werbepartnern etc. habe ich da wohl den überblick verloren und bin an die Firma Weinert (branchenverzeichnis24.de) geraten. Zwei anrufe - blablabla und nun eine Rechnung mit AGBs via Fax bekommen. Darin steht dann das ich kein Rücktrittsrecht habe und nun dann 828,24€ Brutto zu zahlen habe.
Ist das so wirkich alles rechtens, und habe ich da wirklich keine Möglichkeit mehr?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemesse Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblick über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Leider ist das mit dem Widerrufsrecht so korrekt, da Sie Unternehmer sind. Sie können allerdings versuchen, den Vertrag wegen arglistischer Täuschung anzufechten, weil es sich hierbei um ein Nutzlosverzeichnis handelt.

Sie müssen aber damit rechnen, dass das Branchenverzeichnis seine Forderung durchklagt. Im allgemeinen bekommt man als "Geschädigter" Recht, aber die Gerichte behandeln diese Sache durchaus unterschiedlich.

Machen Sie ein Faxschreiben fertigt, in dem Sie erklären, dass Sie den Vertrag wegen arglistischer Täuschung anfechten und nicht bereit sind den Rechnungsbetrag zu bezahlen und die Rechnung insoweit zurückweisen.

Alternativ können Sie mit Branchenverzeichnis in Vergleichsverhandlungen eintreten, damit diese den Preis reduzieren.

Bitte schauen Sie in den Vertrag und prüfen, ob dieser sich automatisch verlängert. Sollte solch ein Passus enthalten sein, erklären Sie neben der Anfechtung rein vorsorglich die Kündigung zum nächstmöglichen Termin.


Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, darf ich Sie bitten, Ihre Frage hier durch Akzeptieren meiner Antwort zu schließen.
Erst dadurch wird Ihre Anzahlung verbucht und meine Beratung bezahlt. Vielen Dank!
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Falls Sie keine Nachfrage mehr habe, würde ich Sie noch gern an das Akzeptieren meiner Antwort erinnern.

Vielen Dank !
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht