So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hallo ich habe eine frage welche chancen habe ich da rauszukommen

Kundenfrage

hallo ich habe eine frage welche chancen habe ich da rauszukommen bekomme keinen beratungshilfeschein da ich zuviel dafür verdiene.es geht um folgendes!
ich wohne seit 1.1.10 bei meiner freundin mit gemeinsamen mietvertrag habe davor woanders gewohnt wo meine ehemalige wohnung zum 15.12.09 neu vermietet wurde.mein telefonanschluss lies sich laut telefonat mit der telekomm nicht kündigen wegen internet vertrag.ich dann wegen einer übernahme nachgefragt wesen schreiben von der telekomm mir am 11.1.10 zugeschickt wurde der nachmieter aber nicht wollte.die rechnung vom januar und februar wurde mir zugeschickt an meine neue adresse aber mit alter anschrift die ich aber bezahlt habe.laut aussage der telekomm wurden danach 13 unbeantwortete schreiben erstellt und zugesendet aber an meine anschrift obwohl sie meine neue adresse haben.ich habe eine kündigung am 5.2.10 weggeschickt und eine bestätigung bekommen da sie mir fristlos kündigen wegen nicht bezahlter rechnung.dann schaltet sich ein inkasso büro ein welchen ich alles per e-mail zugeschickt habe,heute nach telefonaten mit telekomm und inkasso stellte sich heraus das mein nachmieter wohl 190nummern nutzte über meine noch bestehende telefonleitung welche das inkasso einklagt wobei heute noch eine enorme rechnung der telekomm kam.da ich keine möglichkeit habe einzelverbindung zu bekommen da sie nur 80tage gespeichert werden.hoffe sie verstehen was ich meine ich habe jetzt fast 500euro zu zahlen was nicht sein kann da bei der fristlosen kündigung ein restbetrag in höhe von 83euro gefordert wurde die ich gerne bezahlen würde aber die telkomm hatte meine neue adresse der umschreibungsvertrag kam ja auch hierher und januar und februar wurde auch überwießen von mir wobei ich schon in neuer wohnung wohnt und ich nicht mehr in meiner alten wohnung war.also ich konnte weder telefonieren noch internet nutzen in meiner alten wohnung da sie neu vermietet ist seit spätestens 1.1.10
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie sollten der Rechnung widersprechen und die Forderung zurückweisen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
das dachte ich mir auch schon was kostet mich diese antwort jetzt die 25euro oder mehr
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das was Sie eingesetzt haben, also wohl 25 €.

Danke.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht