So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3166
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Verbraucherrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Wir haben 8-t gige Reise all inklusive in die T rkei gebucht. Der

Kundenfrage

Wir haben 8-tägige Reise all inklusive in die Türkei gebucht.
Der Abflugtermin hat sich verschoben von 19:00 auf 19:50 ab Düsseldorf.
Heute erfahren wir da wir über Stuttgart fliegen müssen. Ankunft in Antalya 1: 40 des folgenden Tages, dann Transfer zum Hotel, ankunft etwa 3:00 Uhr, und das soll der erste Urlaubstag all inklusive sein ???
Muss ich das so hinnehmen ???

mit freundlichen Grüßen

Robert Praml
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

nein Sie müssen keine Gutscheine hinnehmen, sondern haben Anspruch auf Reisepreisminderung, wenn durch die Verschiebungen ein Urlaubstag verloren geht bzw. hier eine andere und spätere Zeit als vereinbart angeboten wird. Hier dürften 1/8 - 1/10 des Reisepreises angemessen sein.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Aufgrund welcher Rechtslage, und wie mache ich meine Ansprüche geltend ???
Gibt es evtl. fertige Vordrucke ?
Und noch zum Ablauf: Wir hatten die Reise bereits im Februar gebucht und haben erst 10 Tage vor Reisebeginn die Flugdaten bekommen.
Hätten wir die Zeiten vorher gewusst , hätten wir den Urlaub nicht gebucht.

Mit freundlichen Grüßen
Robert Praml


Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen die Ansprüche direkt gegenüber dem Veranstalter geltend machen. Vordrucke gibt es nicht, ggf. bieten dies einige Veranstalter für die interne Prüfung an.

Ihre Ansprüche auf Reisepreisminderung oder Schadensersatz müssen Sie allerdings innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen (§ 651 g BGB).

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.

Viele Grüße