So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 17086
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hi folgendes Problem, wir wollten unsere Wohung verkaufen,

Kundenfrage

hi folgendes Problem,

wir wollten unsere Wohung verkaufen, an einen Nachbarn. Dieser Verkauf
ist gestoppt worden, da sich besondere Umstände ergeben haben, das wir unsere
Wohnung behalten können. Nun ist es so das der Nachbar für seine, vermeindlich
neue Wohnung (unsere Wohnung) eine Küche vorbestellt hat und jetzt da wir den verkauf gestoppt haben, vordern sie von uns eine Rücktrittsgebühr vom Kaufvertrag
Ihrer Küche, die sie ja nun nicht mehr abnehmen können, weil wir nicht verkaufen.

Es war also bis zum jetztigen Zeitpunkt noch nichts unterschrieben, geschweige denn
das die Einverständnisse der Bank vorlagen.

Ist es also Rechtens das sie uns diese Gebühr bezahlen lassen wollen, obwohl sie die Küche auf eigenes Risikio gekauft hatten und zu diesem Zeitpunkt nur mündliche
Aussagen bestanden haben?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nein, das kann die Gegenseite so nicht verlangen. Jedenfalls ist ein solcher Anspruch nicht begründet.