So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 230
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hallo, ich habe jetzt seit Anfang September, einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe jetzt seit Anfang September, einen Druckschmerz im oberen Bereich des rechten Hodens bzw. kann den genauen Ort eigentlich gar nicht genau definieren! Da ich Panik vor einer schlimmen Krankheit habe, taste ich mir jeden 2. Tag den Hoden ab, konnte bisher aber keinen Knoten oder ähnliches finden. Ab und an benutze ich auch Ibuprofen, was aber nicht wirklich hilft, ganz im Gegensatz dazu verschwinden bei der Einnahme von Aspirin die Beschwerden fast vollständig. Nun zu meiner Frage: Haben Sie eine Idee, was dass sein könnte? Info am Rande ich bin gerade erst 20 Jahre alt geworden!

Guten Tag! Die meisten Hodenschmerzen in Ihrem Alter basieren auf einer Reizung des Nebenhodens, zum Beispiel durch eine bakterielle Entzündung. Manche Hodenschmerzen kommen auch vom Rücken. Es gibt auch Krampfadern, Zysten, Leistenbrüche und ähnliches. Wenn Sie keinen Knoten tasten, dürfte es nichts Schlimmes sein. Als wirksames Präparat zeigt sich oft Diclofenac. Dennoch sollte sicherheitshalber mal ein Facharzt für Urologie darauf schauen. Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die Antwort! Eine Sache hatte ich vergessen zu erwähnen, der Schmerz fühlt sich in etwa so an als hätte ich einen Schlag in die 100 bekommen, bloß halt nicht so stark!

Ja, probieren Sie es kit Diclofenac. Bösartige Veränderungen am Hoden sind oft schmerzlos... also erstmal keine Panik, aber bitte nachschauen lassen...

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.