So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 160
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Ich bin 36 Jahre alt und habe seit 6 Monaten sporadisch rote

Kundenfrage

Ich bin 36 Jahre alt und habe seit 6 Monaten sporadisch rote Flecken auf Eichel und Vorhaut, manchmal ist auch die komplette Vorhaut rot. Die Flecken sind oval und relativ großflächig und spannen und brennen leicht. Die Schmerzen sind jedoch erträglich. Ich war schon beim Urologen, der jedoch nur eine Urinprobe genommen hat und sich danach nicht mehr meldet. Beim Hautarzt, welcher mich auf CHLM und GODNA untersucht hat. Beides negativ. Des Weiteren war ich beim Internisten welcher mich negativ auf HLA-B27* Nachweis (PCR) getestet hat. Auch die Empfehlung Durschzeug wegzulassen befolge ich, jedoch ohne Veränderung. Ich bin langsam mit den Nerven am Ende und meine Ehe leidet darunter, da wir grade bei der Familienplanung sind und die Sache uns beide sehr belastet Was kann ich noch tun? Bitte helfen Sie mir!

Gepostet: vor 12 Tagen.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 12 Tagen.

Guten Tag! Erstens würde ich Sie bitten, ein Bild hochzuladen. Für mich hört sich das sehr nach einem banalen Pilzbefall an. Ist schon eine Salbentherapie mit Clotrimazol oder Nystatin über 7-10 Tage erfolgt? Und auch nochmal der Hinweis, es mit der Hygiene nicht zu übertreiben. Die Bakterien und Pilz auf Eichel und Vorhaut müssen eine Chance haben, friedlich nebeneinander zu leben. Viele junge Männer denken, viel hilft viel und zerstören die normale Hautflora. Das ist der alleehäufigste Grund und Befund. Weiterhin sollte eine Zuckerkrankheit ausgeschlossen sein. Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Eine Creme wurde mir bereits vom Urologen verschrieben. Diese sollte ich allerdings nur 3-4 Tage nehmen, nicht länger. Es war zwar danach weg, kam jedoch nach kurzer Zeit wieder zurück. Fotos folgen. Lg
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 11 Tagen.

Die Fotos bestätigen den Verdacht! Verwenden Sie die Salbe länger und beachten Sie die übrigen Hinweise. Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 8 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollte Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer, Dr. Christoph Pies

Experte:  hat geantwortet vor 5 Tagen.

Guten Tag! Wie geht es Ihnen? Darf ich Sie um eine kurze Rückmeldung und Bewertung bitten. Herzlichen Dank!

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ich bin noch nicht ganz durch mit der Behandlung. Ich habe letzte Woche Dienstag damit begonnen. Die Flecken sind aber schon weg!
Ich werde trotzdem bis zum zehnten Tag weiter machen.Ich werde mich gleich mal an die Bewertung machen !!Desweiteren habe ich gelegentlich mal ein brennen in der Harnröhre . Ich wollte das auch mal untersuchen lassen. Aber bei dem einen Urologen macht die Empfangsdame immer nur einen Urintest. Und sagt wenn was ist dann melden die sich , von denen höre ich dann aber nichts.
Dann bin ich mal zu einem anderen Urologen gegangen dem ich zusätzlich die selben Fotos zeigte die ich Ihnen geschickt habe. Der hat mich nach einer Minute wieder raus geschickt mit der Aussage das sei eine motorische Überbelastung ich soll die nächsten zwei Tage einfach nur urinieren und soll mich erst ab 45 wieder bei ihm melden.Ich würde gerne mal eine vorsorge Untersuchung machen, bekomme aber bei keinem Urologen einen Termin bevor ich 45 bin.
Ich verstehe das nicht ! Ich bin ja auch Zahlungsbereit. Wenn meine Frau eine Vorsorgeuntersuchung machen möchte dann zahlt die was und wird untersucht.
Gibt es da auch eine Möglichkeit für den Mann ?
Ich ziehe in Erwägung eine privatsprechstunde bei einem Arzt zu machen weil ich langsam das Gefühl habe das man mir dann ganz anders zuhört.
Macht das Sinn??
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Komisch, ich bin auf den Button Trinkgeld gegangen, kann aber nichts Überweisen !!
Oder geht das dann automatisch??
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Jetzt hat es geklappt!! ��
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 5 Tagen.

Also Sinn macht die Vorsorge tatsächlich ab 45. Alles was Sie vorher haben möchten, insbesondere PSA-Test (Prostatakrebs) und Ultraschall muss man selbst bezahlen. Je nach Aufwand und Berechnung muss man zwischen gut 20 € (nur PSA) und ca. 150 € (Ultraschall aller urologischen Organe) rechnen. Urin wurde ja mehrfach untersucht, normales Blutbild macht der Hausarzt, Test auf Blut im Stuhl gibt es ab 50. Ich denke, wenn Sie sich an die Vorgaben der gesetzlichen Krankenkassen halten, sind Sie schon auf einem guten Weg...