So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 160
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Nach einer kleinen Operation am Schulter hat mein Mann (83)

Beantwortete Frage:

Nach einer kleinen Operation am Schulter hat mein Mann (83) einen suprapubischen katheter, ca 1 Woche (konnte nach op nicht urinieren). Jetzt kann er schon teilweise alleine urinieren, aber die Austrittsstelle ist etwas undicht geworden, so dass Urin in kleinen Mengen an dem Schlauch heraus tritt. Was sollen wir machen? Vielen dank ***** ***** für Ihren Rat ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Urologie
Experte:  hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag! Wenn der Katheter abgestöpselt ist, kann es durchaus sein, dass etwas Urin aus der Eintrittstelle austritt. Wenn es sehr stark wird, sollten Sie dauerhaft einen Ablaufbeutel dranhängen. Ansonsten ist es natürlich gut, den Katheter abzuklemmen und so die Blase zu trainieren. Am besten protokollieren Sie auch bei jedem Wasserlassen, wieviel über den Penis kommt und lassen dann den Rest über den Katheter abfliessen und protokollieren diese Menge auch. So bekommt man ein gutes Gefühl, ob die Blase wieder "anspringt". Bei liegendem Katheter sollte gelegentlich der Urin untersucht werden und evtl. ein Antibiotikum verordnet werden. Unterstützend kann man die Prostata mit sog. Alphablocker (zum Beispiel Tamsulosin) öffnen. Wenn Ihr Mann vor der OP normal Wassergelassen hat, steht die Chance gut, dass er wieder vom Katheter weg kommt. Wenn die Miktion vorher schon problematisch war, kann es sein, dass er den Katheter behalten muss, oder man an eine Prostata-OP denken muss. Aber um das beurteilen zu können ist es sicher noch zu früh. Bleiben Sie in Kontakt mit Ihrem Urologen. Gute Besserung wünscht, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.