So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 160
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Guten Tag, folgende Frage: Seit ungefähr 3 Jahren steigt

Beantwortete Frage:

Guten Tag, folgende Frage:Seit ungefähr 3 Jahren steigt mein PSA-Wert stetig an und liegt immer zwischen 7.500 und -wie aktuell wieder- bei einem Höchststand von 11.100.Mittlerweile hatte ich 3x eine 12-fach Biopsie ... 1x eine Saturationsbiopsie (wo mehr als üblich gestanzt wurde) ... ca. 5-6 MR-Untersuchungen ... und es wird nichts gefunden.MEINE Frage ist daher ... gibt es hier noch Alternativen, anstatt m.o.w. jährlich 1x Biopsie und 1x MR durchzuführen ... und sind diese fortwährenden Untersuchungen sinnvoll !?!?Vielen Dank
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Urologie
Experte:  hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag! Ich würde tatsächlich bei Ihrem Alter und den genannten Werten weiter sehr engmaschig kontrollieren. Ist mal ein Test mit einem Antibiotikum über 3 Wochen gemacht worden, ob der Wert dann abfällt? Wie groß ist Ihre Prostata? Fahren Sie viel Fahrrad? Wie hoch ist der Anteil des freien PSA am Gesamt-PSA? Es gibt noch einen Wert im Urin: den sogenannten PCA-3-Test (muss man selber zahlen) und eine Unterform des PSA-Tests, der sog. phi-Test. Das müssten Sie mit Ihrem Urologen besprechen... Alles Gute wünscht, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Urologie sind bereit, Ihnen zu helfen.