So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 20344
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Einen schönen guten Tag. Ich mache mir etwas Sorgen über

Kundenfrage

Einen schönen guten Tag.Ich mache mir etwas Sorgen über folgende Situation.Ich war vor ca. 3 Wochen in einem Swingerclub und habe da bei insgesamt 4 Pärchen mitgespielt. Ich habe mich aber ausschließlich von den Dame via Hand befriedigen lassen und weitere Handlungen abgelehnt. Eine davon ejakulierte mehrmals und das recht stark. Ich weiß also nicht ganz genau, welche Körperflüssigkeiten sich auf den Händen der Damen befunden haben - Könnte schon ihr Ejakulat gewesen sein oder irgendwelche Dinge von ihrem Partner - das weiß ich nicht. Ich war eigentlich der Meinung, dass das in Anbetracht auf etwaige Sexualkrankheiten eine sichere Angelegenheit sei aber irgendwie habe ich 2 Wochen später zu Zweifeln begonnen. Ich hatte 2,5 Wochen danach eine Halsentzündung bekommen. Rachen und Mundraum, Halsweh und angeschwollene Lymphe etc. Ich meine irgendwann mal gelesen zu haben, dass das auch irgendwas mit HIV zu tun haben kann. Bin generell etwas vorsichtig in diesen Dingern und hätte einfach Gewissheit, ob die Handlungen da meinerseits safe waren - da ich ja auch wieder normalen Sex haben möchte etc. Wenn man im Internet danach sucht findet man ja zig verschiedene Aussagen und deshalb wollte ich das einfach gerne von einem Spezialisten wissen.vielen Dank für die Geduld …
mfg
Bernd
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 21 Tagen.

Hallo,

zu einer solchen Ansteckung bedarf es eines direkten Kontaktes grösserer Mengen infizierter Körperflüssigkeit mit einer frischen Wunde. Da dies in dem von Ihnen geschilderten Fall ausgeschlossen ist, besteht hier kein Grund zur Sorge.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 20 Tagen.

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Ich kam erst heute dazu sie zu lesen. Also kann ich völlig unbesorgt sein?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 19 Tagen.

Ja, es besteht hier wirklich keinerlei Grund zur Sorge.