So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 162
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Hallo liebes Team, ich habe wohl übertriebene Angst. Ich

Kundenfrage

Hallo liebes Team,ich habe wohl übertriebene Angst. Ich habe gestern mit meinem Freund (bin schwul) den ich gut kenne und mit dem ich Streit hatte Sex gehabt. Wir hatten eine meherere monate lange Pause gemacht und er hat mir auch gebeichtet dass er Sex hatte. Ich weiß aber, dass er immer saver Sex hat.Wir waren nicht nüchtern gestern und ich habe ihn vor dem Sex gerimmt (er hatte gespühlt und war sauber). Dann habe ich versucht mit Kondom einzudringen aber nach ein paar Stößen wurde mein Penis schlaff (zu viel im Kopf). Danach habe ich ihn gefindert und gerimmt/geleckt. Ich habe jetzt Angst, dass ich evtl. kleinste Mengen Blut oder Analsekret in den Mund bekommen haben könnte und mich mit HIV angesteckt haben könnte. Ich weiß, dass ist wahrscheinlich übertrieben. Ich hatte auch eine kleine Afte an der Lippeninnenseite und daher noch mehr Angst.Wie hoch ist das Risiko einzuschätzen? Hätte ich Analsekret oder Blut schmecken müssen?LG!
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag! Da Sie zu einer Risikogruppe gehören und es bei solchen Praktiken auch zu einer Übertragung kommen kann, sollten Sie den Geschlechtspartner nach seinem HIV-Status befragen und selbst einen Test machen lassen. Dieser macht jedoch erst 3 Monaten nach dem fraglichen Infektionsereignis wirklich Sinn. Wenn Sie sich zu einem vorzeitigen Test nach 4-6 Wochen entscheiden, lassen sich etwa 70-80% aller Infektionen nach diesem Zeitpunkt ausschliessen. Zur Sicherheit sollten Sie sich dann nach 3 Monaten nochmals testen lassen. Mit besten Grüßen, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank!Ich mache sowieso regelmäßig Tests und er auch und bisher sind wir beide immer negativ gewesen. Mir schwirrt nur sowieso momentan so viel im Kopf herum. Wie hoch ist denn das Risiko bei meiner geschilderten Praktik also Rimmen (zu 99% ohne Blut und Anansekret - habe es weder gesehen noch geschmeckt)?Ich werde unabhängig weiterhin regelmäßig Tests machen. Ganz klar, das gehört für mich zum verantwortungsbewussten Sexualleben dazu!LG!
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 4 Monaten.

Prima! Also wenn beide sich regelmäßig testen lassen und die letzten Tests jeweils negativ waren, dann ist das Risiko sehr sehr gering. Ich würde einfach sicherheitshalber die Testungen empfehlen. Alles Gute!

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 4 Monaten.

Noch eine Bitte im Nachgang. Können Sie die Frage bitte noch regulär abschliessen und am besten auch eine Bewertung abgeben. Vielen Dank!

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Morgen! Darf ich Sie noch bitten, die Frage abzuschließen? Vielen Dank ***** ***** Grüße, Pies