So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Djimikaja.
Djimikaja
Djimikaja, Moderator
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 29
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Djimikaja ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Doktor, Sehr geehrte Frau Doktor, Meine

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Doktor,
Sehr geehrte Frau Doktor,
Meine Mutter ist Querschnittsgelähmt und kann nicht selbst urinieren. Aus diesem Grund trägt sie seit 4 Monaten ein Urinkatheter. Zwischenzeitlich hat sie mehr als 10 mal den Katheter selbst rausgezogen(aufgrund Nebenwirkungen von Opiate) und jetzt hat sie Schmerzen. Eine Infektion glaube ich nicht dass sie hat da sie vor einer Wochen Antibiotikum bekommen hat. Was können wir tun um ihr die Schmerzen zu lindern?
Danke ***** ***** Antwort.
Viele Grüße
***
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Urologie
Experte:  hoellering hat geantwortet vor 9 Monaten.

Guten Tag,

Leider wirkt ein Antibiotikum nur so lange, wie man es nimmt; d.h., es ist durchaus möglich, dass schon wieder ein neuer Infekt aufgetreten ist. Darum wäre es gut, wenn Sie etwas Urin noch einmal beim Hausarzt nachsehen lassen könnten.

Wenn sie schon Opiate nimmt, werden Sie ihr mit Hausmitteln nicht helfen können. Ist der Urin in Ordnung, kann man ihr Novalgin geben, das die Muskulatur der Blase entspannt und schmerzlindernd ist. Das allerdings ist verschreibungspflichtig.

Wenn sie den Katheter in der Harnröhre hat, wäre die Anlage eines Bauchdeckenkatheters zu empfehlen. Der ist weitaus weniger unangenehm, und vielleicht zupft sie ihn dann auch nicht so oft heraus.

Experte:  hoellering hat geantwortet vor 9 Monaten.
Guten Tag,Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen, und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer und Ihr freundliches Feedback, Ihre Dr. Höllering
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 9 Monaten.
SERVICE-MITTEILUNG
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter
E-Mail:***@******.***
oder
Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
• Deutschland: 0800(###) ###-####
• Österreich: 0800 802136
• Schweiz: 0800 820064
Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.
Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-qh7fn9eo-“ an.
Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-qh7fn9eo-“ unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.
Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie