So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Sonstiges
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 24819
Erfahrung:  20 Jahre Behandlung von Harnwegserkrankungen, Krebsvorsorge Mann in Praxis, Sexualmedizin.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Am Blasenausgang eine Zyste operiert

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Mit 34 Jahren (heute bin ich 62.5) wurde mir am Blasenausgang eine Zyste operiert, da ich mich parktisch nicht mehr urinieren konnte. Ich hatte dann eine kleinen Strahl der aber im laufe der Jahre abnahm. Im Spital wurde 2015 bei einer Ultraschall Untersuchung festgestellt, dass ich eine leicht vergrösserte Prostata hatte und deshalb sich die Blase nicht vollständig entleere. Ich wurde am 17. 11.15 operiert eine sogenannte kleine Prostataoperation. Nach der OP hatte ich einen Strahl den ich mit Stärke 10 bezeichen will. Schon gegen Ende Dezember Januar nahm er aber wieder merklich ab. Bei einer Harnröhrenspiegelung im Spital (mit Kamera) stellte man fest, dass sich eine Vernarbung am Blasenausgang gebildet hatte. Ich wurde wieder am 08.03.2016 operiert. Auch danach hatte ich einen wunderbaren Strahl mit Stärke 10. Der Oberartzt des Kt Spital in Chur, erklärte mir, dass ich eine kronische Blasenüberdehnung habe. Jetzt lässt der Stahl schon wieder nach. Er ist sehr unterschiedlich in der Stärke. Manchmal am morgen zwischen Stärke 1-2, 2 ev. 3 und die Dauer kann mal sehr kurz sein, dann wieder länger und etwas stärker. Es kann auch vorkommen, dass er abstellt, und wieder kommt auf Stärke 2 dann wieder praktisch nichts und dann wieder auf Stärek 1-2. Die Zeit variert auch stark zwischen ein par Sekunden oder wieder einmal 1-2 Min. bis nichts mehr kommt.
Ich hätte gerne eine 2. Meinung eingeholt.
Ob eine erneute OP das richtige ist oder ob ich nicht Probleme habe mit dem Blasenschliessmuskel und ich meine vegetativ. Einmal schliesst er zu stark und öffnet sich weniger gut.
Es könnte ja aber auch sein, dass sich da wieder eine Vernarbung gebildet hat und die Öffnung halt wieder klein ist.
Ich möchte dies meinem Urologen mitteilen, dass die Ursachen vielleicht auch wo anderst zu suchen sind und weiss nicht so recht wie weiter.
Könnten Sie mir eventuell einen Ratschlag geben?
Bitte antworten Sie auf meine email Adresse. ***
Vielen Dank
***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Die Tatsache, dass der Strahl nach dem Eingriff so sehr kräftig war, spricht gegen eine vegetative Ursache. Leider ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine erneute Vernarbung die Entleerung behindert, sehr groß. Es handelt sich ja nicht um ein Schließmuskelproblem, sondern wahrscheinlich um eine echte Verengung (Harnröhrenstriktur). Hier ist es leider oft so, dass ein Eingriff zur Dehnung nur sehr kurze Besserung bringt. Falls diese nicht ausreicht, wird man die Harnröhre schlitzen, und bei erneutem Rezidiv eine Harnröhrenplastik machen müssen (also den verengten Teil ganz entfernen und eine neue Harnröhre plastisch formen).Der Urologe sollte daher eine Spiegelung machen, um festzustellen, ob schon wieder eine Verengung vorliegt. Das ist die wahrscheinlichste Ursache Ihrer leider erneut aufgetretenen Beschwerden.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
(Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf. Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Antwort,
Ich bin jetzt etwas verunsichert, mir wird für diese Antwort CHF 39.00 belastet, das wäre okay aber ich wollte in keinem Fall ein Abo oder so was abschliessen, welches ich jetzt kündigen müsste?Bitte bestätigen Sie mir das an sonsten betrachten sie mein Email als Kündigung.Vielen DankFreundliche GrüsseMario Seglias
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie haben die 39 CHF dafür geboten, die Hälfte bekommt Justanswer, die andere Hälfte erhalte ich, falls Sie so nett sind, meine Hilfe positiv zu bewerten.Ein Abo haben Sie nicht abgeschlossen, keine Sorge!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Um Ihre freundliche Bewertung bitte ich aber, weil ich sonst von Ihrem angezahlten Betrag keinen Rappen erhalte. Herzlichen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke ***** *****
Sorry dass es etwas länger gedauert hatte, versuchte über verschiede Wege JustAnswer per Email zu kontaktieren, alle mails kamen zurück, konnten nicht übermittelt werden. Das finde ich äussert schlecht. Musst dann PayPal kontaktieren um mir bestätigen lassen, dass da nicht verdeckt mir ein Vertrag unter geschoben wurde.Bei Ihnen möchte ich mich für die rasche Antwort bedanken.Freundliche GrüsseMario Seglias
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Oh, wir haben doch eine Mail (*****@******.***) und eine kostenlose Hotline: Deutschland: 0800(###) ###-####amp;Ouml;sterreich: 0800 802136Schweiz: 0800 820064Wir sind ein seriöses Unternehmen und unterschieben Ihnen selbstverständlich nicht verdeckt einen Vertrag! Ich freue mich,dass Sie zufrieden sind und darf noch einmal darum bitten, 3 bis 5 Sterne zur Bewertung anzuklicken, weil ich sonst nichts von Ihrem angezahlten Betrag erhalte für meine Beratung. Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke ***** ***** ich Ihnen beweisen, dass sämtliche meiner Emails not possible to be delivered retourniert wurden.2. Für CHF 39.-- erwarte ich von Ihnen schon eine vertieftere Antwort. Was ich noch sagen kann ist, dass die Harnröhrenstriktur am Blaseneingang ist.
Zudem ist mein Harnstrahl sehr unterschiedlich am schlimmsten ist es während der Nacht. Ich habe schmerzhaften Harndrang und wenn ich dann urinieren könnte kommt auf einer Skala von max. 10 nur eine Stärke 1 und dies nicht sofort und in Unterbrüchen. Tagsüber kann ich gut eine Stärke von 3-4 haben. Auffallend ist auch dass es manchmal nur ein par Sekunden lang dauert zwischen 10 15 Sec. Manchmal aber auch 1-2 Minuten, dann wird der Stahl natürlich weniger start und lange ist er auch nur zwischen Stärke 1 - 2 vor allem gegen Schuss aber dies kann dann lange sein.CHF 39.-- für die 2 Abschnitte ist eher viel verlangt.Freundliche GrüsseMario Seglias
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie viel Sterne wollen Sie und wo soll ich das schreiben?Habe mich ja schon einmal bedankt von mir aus mit 10 Sternen
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die Lage der Enge wird entscheidend dafür sein, wie man therapiert. Der wechselnde Harnstrahl liegt an wechselnder Beckenbodenverspannung,. Wenn man nachts unbewusst fest einhält, löst sich der Schließmuskel oft schwerer, darum die Beschwerden nachts.Ihr Dank kommt an, wenn Sie die Sterne, die unter "Bewertung stehen" anklicken, gerne 5. Danke!