So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.

docexpert1
docexpert1, approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 742
Erfahrung:  22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Ich nehme viele Jahre Tamsulosin 0,4mg ein. Das Wasserlassen

Kundenfrage

Ich nehme viele Jahre Tamsulosin 0,4mg ein. Das Wasserlassen hat sich dadurch verbessert. Seit 2 Jahren muß ich aber nachts zur Toilette gehen. Kann ich noch mit 71 Jahren eine Verbesserung dieser Störung mit geeichneten Medikamenten verbessern? Darf ich Tamsolusin absetzen ohne Gefahr das sich die Prostata wieder vergrößert?
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Urologie
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 11 Monaten.
Guten Tag.Tamsulosin wirkt nicht auf die Grösse der Prostata ein sondern auf die Störung der Muskeln im Bereich des Schliessmuskels.Es würde daher grundsätzlich sinnvoll sein, zusätzlich eine Medikament zur Verkleinerung der Prostata einzunehmen. Es handelt sich um das Präparat Proscar, das verschreibungspflichtig ist und nicht vor sicherem Ausschluss eines Prostatakarzinoms durch den Urologen verordnet werden darf.Sie können sich von der Kombinationstherapie durchaus eine Verbesserung Ihrer Beschwerden erhoffen.Tamsulosin sollten Sie nicht plötzlich absetzen. da es sonst zu einem akuten Harnverhalt kommen könnte.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Wie stellt man den sicheren Ausschluß eines Proststakazinoms fest, beim Urologen? Bezahlt die gesetzliche Kasse ?
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 11 Monaten.
Das läuft beim Urologen über PSA-Wert Bestimmung, Abtasten und eventuell Ultraschall ab. Die GKV müsste das, da Sie ja Beschwerden und auch ein entsprechendes Alter haben übernehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Mein PSA Wert im Blut am 12.02.16 war 0,38 niedrig. Kann ich damit das Präparat Proscar ohne Riesiko verschrieben und auch einnehmen?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ich habe auf meine letzte Frage keine Antwort bekommen!
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 11 Monaten.
Entschuldigung, ich hatte gerade noch andere laufende Beratungen.Jedenfalls sollte trotz des niedrigen PSA sicherheitshalber vor einer Proscareinnahme noch die Prostata abgetastet werden.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Worauf kommt es beim Abtasten an? Auf Tastschmerzen? Auf Verdickungen? Oder was sonst noch?
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 11 Monaten.
Es kommt auf umschriebene Verhärtungen und auch Vorwölbungen an.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
18.02.16 Ich führe die Beratung vom 17.02.16 07:35 fort und frage warum verweigert der Urologe trotz Ultraschalluntersuchung mit seiner Meinung kleinen Prostata ,ich aber trotzdem Nachts raus muß das Medikament Tamsulosin ,daß ich schon ca 30 Jahre verschrieben bekam? Mein PSA beträgt 0,38 und er könnte doch auf mein Wunsch mir das Präparat Proscar für mein Leiden verschreiben. Den Urologen zu wechseln ist wegen den Entfernungen schwierig!
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ich hatte Sie immer so verstanden, dass Sie das Tamsulosin derzeit noch nehmen und über eine zusätzliche medikamentöse Option nachdenken.Wenn Ihr Urologe Ihnen das für Sie so hilfreiche Tamsulosin nicht verordnen möchte, so kann ich das nicht nachvollziehen. Es ist auf jeden Fall im Hinblick auf Ihre Beschwerden indiziert und das gilt auch bei im Ultraschall normal gross erscheinender Prostata.Statt Urologenwechsel könnten Sie auch Ihren Hausarzt um die Verordnung von Tamsulosin bitten. Es ist kein teures Medikament und belastet sein Budget nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Kann der Hausarzt auch das Präparat Proscar verschreiben?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ich warte auf meine letzte Frage schnell eine Antwort !
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Kann der Hausarzt auch das Präparat Proscar verschreiben ?
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 11 Monaten.
Proscar kann er auch verordnen. Manchmal gibt es aber Widerstände, da es sich um ein teures Medikament handelt.

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    1185
    Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    1185
    Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin

    Zufriedene Kunden:

    59
    22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    10124
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    551
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie