So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hoellering.
hoellering
hoellering, Sonstiges
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 23800
Erfahrung:  20 Jahre Behandlung von Harnwegserkrankungen, Krebsvorsorge Mann in Praxis, Sexualmedizin.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
hoellering ist jetzt online.

Mein Mann hat viel zu wenig Testosteron im Blut und bekommt

Kundenfrage

Mein Mann hat viel zu wenig Testosteron im Blut und bekommt daher regelmäßig Spritzen. Ein Arzt sagte zu ihm, dass er aufgrund des Testosteronmangels unfruchtbar ist, und niemals Kinder zeugen können wird. Kann man da denn überhaupt nichts machen, wenn es wirklich nur am Testosteronmangel liegt dass das Spermiogramm schlecht ausgefallen ist? Er bekommt ja diese Spritzen, und trotzdem bleibt er sein Leben lang unfruchtbar??? Ich kann das kaum glauben, bitte klären Sie mich auf. Wir haben Kinderwunsch!

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Urologie
Experte:  hoellering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Testosteronmangel allein kann zwar ein schlechtese Seprmiogramm hervorrufen, aber das müsste unter Therapie tatsächlich besser werden. Evtl. hat Ihr Mann noch andere Probleme, z. B. genetische Besonderheiten, die seine Zeugungsfähigkeit beeinträchtigen. Ich wrde ein Termin gemeinsam mit Ihrem Mann beim Urologen machen und um Aufklärung bitten. Alles Gute!
Experte:  hoellering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihrer Frage angenommen und Ihnen geantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen.Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich als Honorar für meine Hilfe eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben. Ihnen entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Herzlichen Dank und alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

wie ich nun erfahren habe, liegt bei meinem Mann nicht nur ein Testosteronmangel vor, sondern auch noch ein weiteres Problem mit den Hoden. Anscheinend lagen schon in der Vergangenheit Entwicklungsstörungen der Hoden vor, wodurch in den Hoden überhaupt kein Testosteron mehr gebildet wurde. Seine Hoden sehen optisch auch extrem klein aus, sie sind fast nicht sichtbar, aber sie sind da. Gibt es unter diesen Umständen überhaupt keine Hoffnung für unseren Kinderwunsch? Ich kann und will es einfach nicht glauben, dass wegen einer Entwicklungsstörung der Hoden kein leibliches Kind möglich ist.

Experte:  hoellering hat geantwortet vor 1 Jahr.

Dann ist es ja genau so, wie ich vermutet hatte. Ich schrieb ja: "Evtl. hat Ihr Mann noch andere Probleme, z. B. genetische Besonderheiten, die seine Zeugungsfähigkeit beeinträchtigen". Bitte bedenken Sie, dass man fachlich korrekte Aussagen mit einer freundlichen Bewertung honoriert, auch wenn man das Ergebnis nicht gern liest...

Experte:  hoellering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihrer Frage angenommen und Ihnen erneut geantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen. Nun wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich als Honorar für meine Hilfe eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben. Ihnen entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie