So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 20087
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Pilz im Urin

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin Jahrgang 1942. jedoch vom biologischen Alter her 1958. Sportlich und voll im Leben stehend. Leite immr noch einen großen Betrieb und ernähre mich gesund. Seit Jahren werde ich auf Blasenentzündung behandelt. 2012 sogar 5 x hintereinander. Danach 2013 1x. Dann erst im Juni 2015, Sept. 2015, Oktober 2015. Aber all diese Präperate helfen mir nicht. 2 xAmoxillion,mehrmals Citrobeta, Contrimazaol forte, Furadantin Retard, das letzte mal vor ca. 3 Wochen nahm ich sogar 2 x Monturill. Ohne Erfolg. 3 Strovac Spritezen waren ebenso erfolglos. Nun hat mein Hausarzt als er den Urin einsandte erfaren das sich ein Pilz im Urin befand. Candadida parapsilosis. Er verchrieb vitamin D zinktabletten und Flucanazol 200mg. Pro Tag nehme ich davon1. Tabl. Ab heute Mittag habe ich Fieber und so furchtbare Schmerzen beim Wasser lassen. Kann ich von den Flucanazol nochmal eine Tablette nehmen? Oder soll ich in die Klinik in die Notaufnahme gehen. Mit freundlichem Gruß ***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
so starke Beschwerden lassen sich allein mit einer Pilzinfektion nicht erklären, sodass hier doch noch weitere Keime eine Rolle spielen müssen, die eine gezielte Behandlung erfordern. Von daher rate ich Ihnen unbedingt, sich an den hausärztlichen Dienst (Tel. 116 117) zu wenden, oder die Klinikambulanz aufzusuchen. Nur so kann Ihnen schnell und gezielt geholfen werden.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,
da Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch eine positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.
MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie