So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 19968
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Beim Urin lassen ein leichtes Brennen

Kundenfrage

Hallo, Hab seit ungefähr 4 Tagen beim Urin lassen ein leichtes brennen , hierzu kommt das ich immer dieses Gefühl habe das in der harnröhre noch etwas Urin steckt ! War heute beim Urologen habe diese Beschwerde erwähnt , ich sollte nur 1 Becher und ein laborbecher Urin abgeben ! Ich solle bitte bis Freitag warten ! Für mich nicht normal das ich nichts dafür bekommen!!?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
die Urinuntersuchung ist zunächst das richtige Vorgehen, um einen bei Ihren Beschwerden möglichen Harnwegsinfekt abzuklären. Bis das Ergebnis vorliegt, kann ein pflanzliches Präparat wie Canephron, oder Cranberry-Kapseln die Beschwerden lindern, bitte zudem auf eine grosse Trinkmenge zur Durchspülung der Harnwege achten.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo , habe heute angerufen bei meinen urulogen der hat mich quasi abgewimmelt meinte ich soll bis Montag warten müsste mit Antibiotika behandelt werden !! Wieso soll ich bis Montag warten ! Um12 ist Schluss bei den ! Kann ich auch ins Krankenhaus und mir dort die medikamente holen bis Montag warte ich nicht !
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
ich verstehe Sie, natürlich sollte man in diesem Fall nicht so viel Zeit bis zur Behandlung vergehen lassen. Ich würde Ihnen raten, sich an die Ambulanz einer Klinik zu wenden, auch der hausärztliche Dienst (Tel. 116 117) wäre eventuell eine Option.
MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie