So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Sonstiges
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 25096
Erfahrung:  20 Jahre Behandlung von Harnwegserkrankungen, Krebsvorsorge Mann in Praxis, Sexualmedizin.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe eine juckende Hautveränderung am Penis.

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe eine juckende Hautveränderung am Penis. Ich wurde im Kleinkindalter beschnitten und die Eichel liegt komplett frei. Die Hautveränderung befindet sich in der Nähe des Eichelrandes und ist nicht offen, also nässt nicht -jedenfalls nicht merkbar-. Dort, wo die Hautverändung gelegentlich den Eichelrand berührt sind nun zwei kleine glatte Punkte entstanden, die zwar nicht jucken aber deutlich als Hautveränderung erkennbar sind. Meine Frau klagte im letzten halben Jahr 2 x über Scheidenpilz und hat sich auch behandeln lassen. Ich bin 49 Jahre alt und hatte gleichartige Probleme noch nie. Einzige Probleme im Genitalbereich sind gelegentliche leichte Reizungen der Innenseiten der Oberschenkel im Bereich des Hodensackes auf Grund Behaarung und staken Schwitzens. Meine Fragen sind: Kann ich ggf. eine Salbe rezeptfrei in der Apotheke kaufen und mich selbst behandeln? Falls nein, sollte ich einen Urologen oder einen Hausarzt oder ggf. einen Hautarzt aufsuchen? Die Wartezeiten beim hautarzt und Urologen sind in meiner Region aber enorm. Einen Termin noch in diesem Jahr ist da schon schwer. MfG Michael Bergmann

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,
Kleine glatte Punkt sind nicht Zeichen einer Pilzinfektion,darum war die Selbstbehandlung wohl nicht erfolgreich.
Es ist immer sinnvoll, zunächst den Hausarzt aufzusuchen (wenn Facharzttermine schlecht zu kriegen sind, erst recht). Oft kann der auch schon eine Diagnose stellen, oder bei bedarf den Termin beim Facharzt beschleunigen.
Eine Ferndiagnose ist leider nicht möglich, aber das wissen Sie ja.
Alles Gute!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Tag,

Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Frage fachgerecht beantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir bitte, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben für meine Hilfe.

Herzlichen Dank und alles Gute!