So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 20996
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Blasenschmerzen beim Wasserlassen.

Kundenfrage

Guten Tag, seit 2 Wochen behandle ich mich mit frei erhältlichen Medikamenten; Uvalisat, Cranberry, Canephron gegen Blasenschmerzen beim Wasserlassen. Bis jetzt wurde es nicht besser, mein Hausarzt hat eine Urinprobe getestet mit dem Ergebnis 500 rote Blutkörper 300 weiße Blutkörper. Ich habe Filmtabletten 2x täglich "CIPRO BASICS 250 mg" bekommen für 5 Tage. Meine Frage, was bedeutet 500 rote + 300 weiße Blutkörper ?

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,
dieser Befund einer hohen Anzahl weisser und roter Blutkörperchen im Urin weist einen massiven Harnwegsinfekt nach. Die daraufhin eingeleitete, antibiotische Therapie ist dabei das richtige und notwendige Vorgehen. Bitte halten Sie den Blasenbereich zusätzlich warm und achten Sie auf eine grosse Trinkmenge zur Durchspülung der Harnwege.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.
MfG,
Dr. N. Scheufele