So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Mein Problem: Lymphogen metastasierendes Prostatakarzinom: 31.3.14:

Kundenfrage

Mein Problem: Lymphogen metastasierendes Prostatakarzinom:
31.3.14: Letztes (von 3) CT: 3 Lymphknoten (dorsolateral links der Aorta auf Höhe des Nierenhilus, dorsolateral rechts der Cava etwas weiter caudal, im Bereich der beckenwand rechts) um ca. 30 % wieder geschwollen.
Knochen-Czintigramm/Darmspiegelung/Differentialblutbild: i.O.
Kernfrage:
Lymphknoten raus operieren und Aggressivität des Krebses beurteilen
oder schon einmal starten mit Hormontherapie?
mfG
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

Gern helfe ich ihnen weiter.

Bevor eine Hormontherapie beginnt, sollte in jedem Fall der Tumor genauer untersucht werden, und die Situation der Lymphknoten beurteilt werden. Das geht am besten durch eine OP. Dabei kann man dann feststellen, ob der Tumor überhaupt empfindlich auf die Hormontherapie reagiert oder ob eine Chemotherapie oder Bestrahlung sinnvoller ist.

Hier würde ich also die weitere Diagnostik dem Beginn einer Therapie vorziehen, wo noch nicht bekannt ist, ob der Tumor darauf überhaupt reagiert.

Beantwortet dies ihre Frage?

Haben Sie dazu weitere konkrete Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
ihre
Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

sie haben die Antwort gelesen, haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.
Wenn Ihnen die Antwort geholfen hat, bitte ich um eine positive Bewertung, damit mich Ihr bezahltes Honorar auch erreicht.

Andernfalls stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann