So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Moderator ist jetzt online.

Hallo,ich habe ein Problem:Mein "kleiner Freund" ist über

Kundenfrage

Hallo,
ich habe ein Problem:Mein "kleiner Freund" ist über die Jahre sehr klein geworden (ich bin 77). Trotzdem hätte ich noch gerne Verkehr. Bereits beim Steifwerden habe ich aber Schmerzen in der Kranzfurche, besonders an der Ansatzstelle zum Vorhautbändchen. Also in der Region, wo früher die Vorhaut ansetzte und jetzt die Narbe ist (ich bin beschnitten). Die Schmerzen nehmen beim Einführen trotz Gleitgel zu und werden oft so heftig,dass ich den Verkehr abbrechen muss.Die Kranzfurche ist danach 3-4 Tage gerötet-blutunterlaufen, sie blutet (offen) aber selten (je nachdem wann ich abbreche). "Mein" Urologe, bei dem ich wegen gutart. Prostata-Vergr. in Behandlung bin,wusste dazu nicht viel zu sagen: Er empfahl "irgendeine Salbe" Nützte nichts. Meiner Meinung nach ist durch das Steifwerden ein Bedarf an Haut, aber da ist nicht (mehr) genug Reservehaut,so dass es zu den schmerzhaften Zerrungen und Rissen in der Haut kommt.- Da die Risse in der Kranzfurche verlaufen,glaube ich nicht, dass es Spätfolgen der Beschneidung sind,oder?
Können Sie mir einen Rat geben?
Freundliche Grüße ***@******.***
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,
das sind tatsächlich keine Spätfolgen der Beschneidung. Es mag sich um ein Lichen sklerosus handeln, eine vernarbende Hautkrankheit, die an dieser Stelle öfter mal auftritt.
Man versucht, durch fettende Salben die Haut elastisch zu halten. Klappt das nicht, versucht man z. B. kortisonhaltige Salben, bei Misserfolg kann man evtl. durch einen operativen Eingriff, der das Gewebe dehnt, mehr Platz schaffen.
Hier können Sie mehr dazu lesen:http://www.derma.de/hoffmann/drhoffmann/merkblaetterdermatologie/autoimmunerkrankungen/lichensclerosusdiagnostikundtherapie.php
Da ich aber keine Ferndiagnose stellen kann, bitte ich Sie, Ihren Urologen noch einmal zu konsultieren und ihm mitzuteilen,dass Sie gerne darüber aufgeklärt werden möchten, weil man Abhilfe schaffen kann.
Das ist Ihr gutes Recht; auch im fortgeschrittenen Alter!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Frage schnell und fachgerecht beantwortet. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir gern. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat nun mit einer freundlichen Bewertung danken würden. So sehen es die Geschäftsbedingungen von Justanswer vor, nur so erhalte ich ein Honorar für meine Hilfe, und das ist eine Grundlage dafür, dass wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können. Herzlichen Dank und alles Gute
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800(###) ###-####/span>

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-civwfjlq- an.

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-civwfjlq-unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Frau Dr.Höllering,

Danke für Ihre Antwort.Ich bin über sie nicht richtig glücklich, weil sie wenig Infos enthält und keinen Therapievorschlag. Ich habe mich ja an Justanswer gewandt, weil ich mich von meinem Urologen nicht ernst genommen fühle und er keine Diagnose /Therapie lieferte. Insofern war der Vorschlag, zum Urologen zu gehen, nicht hilfreich. Bei der Diagnose Lichen sclerosus paßt Vieles nicht. Mit Testosteron-Präparaten (z.B. Salben) möchte ich nicht gerne rumspielen, wegen meiner gutart. Prostata-Vergr..

Mit dem Urologen einen Termin ausmachen und kurz vorher eine Blutung provozieren, damit der Arzt einen Befund sieht - nicht so toll!

Freundliche Grüße

***