So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Moderator ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin 28 Jahre alt, und habe seit 8 Jahren regelmässig

Kundenfrage

Guten Tag,
ich bin 28 Jahre alt, und habe seit 8 Jahren regelmässig Blasenentzündungen.
Seit 1 Jahr häufen sich die Entzündungen, und ich habe jeden Monat eine bin also praktisch nie ohne Blasenentzündung. Auch hatte ich schon Nierenbeckenentzündungen.
Als Kind (6 Jahre) hatte ich eine Reflux OP, vor 2 Monaten wurde der Reflux auf seine Funktion getestet. Er funktioniert noch.
Ich hatte als Kind auch mal eine Harnröhrenabknickung.
Ich bin zwischenzeitlich gegen zwei Antibiotika allergisch, und habe auch sonstige Nebenwirkungen (Pilz, Müdigkeit etc.)
Meistens habe ich Bauchweh, nach 2-3 Tagen ist die Entzündung dann richtig stark und ich habe blutigen Urin. Oft ist der Urin anfangs aber ok, und der Test schlägt erst an wenn es zu spät ist.
Haben Sie mir einen Tipp wie ich das in den Griff bekomme ?

Danke, Anne
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Abend,

 

Sie tun mir Leid, denn Sie haben wirklich schon eine ganze Menge versucht. Cranberry sind übrigens nach neueren Studien wirkungslos, die können Sie sich sparen. Drei Tassen Blasentee am Tag und all die anderen Maßnahmen sind wirklich sinnvoll. Zusätzlich achten Sei bitte auf genügend feuchte beim Sex (zur Not Gleitgel benutzen) und tragen Sie keine Stringtangas, weil die durch den "wandernden " String immer Bakterien vom Anus in den Scheidenbereich transportieren.

 

Eine Impfung mit Strovac oder Uro- Vaxom kann die Zahl der Infekte um fast 50% vermindern. Darauf würde ich den Urologen unbedingt ansprechen!

 

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste.

 

 

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

gerne habe ich Ihre Frage beantwortet, aber Sie haben meine Antwort nicht einmal gelesen. Möchten Sie noch etwas wissen? Dann fragen Sie mich gern! Sonst seien Sie bitte so freundlich, mit einer netten Bewertung dafür zu sorgen,dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht. Vielen Dank und alles Gute!
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-k71h9e2v-an.


Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-k71h9e2v- unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.