So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Sonstiges
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 24638
Erfahrung:  20 Jahre Behandlung von Harnwegserkrankungen, Krebsvorsorge Mann in Praxis, Sexualmedizin.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

... mein Sohn,34 Jahre, Berufskraftfahrer, wurde in einem

Kundenfrage

... mein Sohn,34 Jahre, Berufskraftfahrer, wurde in einem Test seelisch schwer belastet, eine Urinuntersuchung am 16.5.2013 besagt, dass ein Morphinwert von 96 ng/ ml gemessen wurde...er hat nicht konsumiert, keine Schmerzmittel oder Sonstiges zu sich genommen... werden die Werte auch in Kommastellen angegeben, so dass es vielleicht 9,6 heißen könnte? er ist total verzweifelt und benötigt als Hartz-V Empfänger dringend Hilfe! Kann man das Gutachten anzweifeln und Rechtsbeistand einholen? Alle sonstigen Tests waren an dem Tag einwandtfrei...usw. Erbitte eine Fachauskunft! Mit freundlichem Gruß XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

wenn es 96 ng (Nanogramm) waren, dann waren es 0,096 µg (Mikrogramm). Unter 0,3 Mikrogramm/ml gilt der Urintest als negativ, und im Urin Ihres Sohnes war es ja auch deutlich weniger. Also negativ.

Entwarnung also!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

im bericht steht eindeutig, dass der wert 96 ng/ ml ist und er die fahterlaubnis abgeben müsse, den test nochmals vornehmen müsse und 680 euro dann nochmals zahlen müsse..., der Wert, so die Aussage, könne nur 2-3 Tage messbar im Urin nachgewiesen werden...man unterstellt ihm, er habe Drogen konsumiert, was NICHT der Fall ist, was raten Sie uns zur Entlastung und gibt es überhaupt so einen hohen Wert? kann das auch im Blut bzw. mit einer Haarprobe jetzt noch als Gegenbeweis, dass es nicht so ist vorgenommen werden? Er ist echt am Verzweifeln, da er nicht weiter weiß... auch kein geld besitzt, um sich einen Rechtsanwalt zu leisten...

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich verstehe das nicht. Was ich versucht habe zu erklären: 1000 ng sind 1 µg, und er hat nur 96 ng, also weit weniger als die erlaubten 3 µg. Aber vielleicht haben die sich in den Maßeinheiten vertan?

Davon abgesehen: Er kann sich an die Industrie- und Handelskammer wenden, dort gibt es eine kostenlose Rechtsberatung. Die bitte erst einmal anrufen. Auch wird das Geld für einen evtl. nötigen Anwalt vom Sozialamt übernommen, also könnte er als nächstes sogar einen normalen Rechtsanwalt einschalten.

Wenn er einen netten Hausarzt hat, kann er mit dem Bericht auch dorthin gehen und ihn bitten, mit den Verfassern des Berichtes zur Aufklärung zu telefonieren.

Hat Ihr Sohn Hustenblocker genommen?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich warte noch auf Ihre Antwort?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

..... wodurch entstehen überhaupt morphin-werte? " nur" durch heroin und starke besondere schmerzmittel... oder wodurch noch? und bitte nochmal die dauer der nachweisbarkeit im urin und auch im blut? ...denn alle anderen werte waren voll in ordnung...und er war an dem untersuchungstag bestens duchgekommen....

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es gibt z. B. körpereigene Morphine (Endorphine), die unter Stress ausgeschüttet werden (Ihr Sohn hat ja Stress), und Substanzen wie Codein (Hustenblocker), die auch Morphintests positiv werden lassen können.
Morphinabbauprodukte im Blut sind bis zu 3 Tage nachweisbar, im Urin bis zu 4 Tagen.

Auf alle Fälle sollte Ihr Sohn sich gegen die Unterstellung wehren, er hätte Morphine genommen. Zu den rechtlichen fragen können Sie ja noch einen Anwalt bei uns konsultieren, ich sehe, Sie haben eine Flatrate gebucht. Viel Glück Ihrem Sohn!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

...mein sohn nimmt kreaalkaline ( kreatin ) und aminosäuren , da er sehr aktiv sport-fitness betreibt... kann es da einen zusammenhang geben, das die körpereigenen morphin-werte dadurch auch ansteigen könnten...... die einheitsangaben, die ich gemacht anfangs gegeben hatte( maßeinheit) werden diese in gutachten immer in ng/ml oder wie sie erklärt haben in µg angegeben...., ich beginne zu begreifen, und das gutachten echt anzuzweifeln:

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Kreatin und Aminosäuren machen das nicht.

Oh, jetzt sehe ich, dass ich etwas überlesen habe: Sie haben ja ng/ml angegeben, das entspricht der üblichen Messeinheit von µg/l. (Ich hatte fälschlich ng/l gelesen). Dann ist der Wert doch erhöht. Bitte entschuldigen Sie mein Versehen, es ist der späten Stunde geschuldet.

Dennoch: Da er viel Sport treibt, könnten auch die körpereigenen Endorphine Schuld sein, insofern sollte er das Gutachten juristisch anfechten.



Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

...können denn diese werte so hoch gehen, wenn er aktiv krafttraining macht..., nachts nicht schläft, stress hat usw. ... und wielange und ist es im haar und wie lange im haar nachweisbar? ( pro1cm/ 1 monat?)......er dreht schon am rad... wir werden uns morgen anwaltlichen rat einholen, um dem gutachten zu widersprechen

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Zu Ihrer anderen Frage: Normalerweise werden die Werte in µg/l angegeben, das hat mich leider kurz durcheinander gebracht.
Im Haar sind Opiate mehrere Monate nachweisbar.

Bevor ich jetzt schlafen gehe (es wird anscheinend wirklich Zeit): Wenn Ihr Sohn in den Tagen vor der Urinprobe viel Sport gemacht hat, wäre das tatsächlich ein echter Grund für die erhöhten Werte. So würde ich argumentieren, und es gibt genug wissenschaftliche Hinweise, dass diese Ergebnisse nicht beweisend für Morphinmissbrauch sind.

Unbedingt mit anwaltlicher Hilfe!

Nun wünsche ich Ihnen eine gute, sorgenfreie Nacht und mir eine freundliche Bewertung.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

ich freue mich, dass ich Ihnen Hinweise geben konnte, und habe Ihnen gerne meinen Feierabend gewidmet. Ihre Sorge habe ich ernst genommen, denn Ihr Sohn ist wirklich in einer schwierigen Lage

Nun wäre es aber auch fair, wenn Sie mir meine ausführliche Beratung auch mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur so erhalte ich ein Honorar für meine Arbeit.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute!