So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Moderator ist jetzt online.

Sehr geehrte Spezialisten, Letzen Freitag wurde mir einen

Kundenfrage

Sehr geehrte Spezialisten,
Letzen Freitag wurde mir einen Stein aus der linken Niere entfernt und eine Harnleiterschiene eingesetzt. Die Schiene soll mindestens 14 Tage drin bleiben. Es war eine sehr blutige Angelegenheit besonders die ersten drei Tage nach dem Eingriff. Heute ist der 7 Tag. Ich habe keine sichtbare Blut mehr im Urin und fast keine Beschwerden beim Bewegen (aufstehen, sitzen, gehen, Autofahren).
Trotz allem etwas gibt mir keine Ruhe. Beim Wasserlassen habe ich nachwievor grausamen Schmerzen oben in der linken Niere. Es füllt sich um einiges schmerzhafter als die Nierenkoliken die ich vor der OP hatte. Ich bin beim Wasserlassen sogar 2 mal auf dem Boden gefallen, deswegen tue es jetzt nur sitzend. Die ganze linke Seite des Bauchs ist danach verkrampft, sogar Atmen tut's weh. Es dauert ca. 30 Min. bis Normalität wiederkehrt.

Ich will wissen ob sowas normal ist, oder nur ich habe solche Schmerzen? Wird es nach der Entfernung der DJ-Schiene besser? Was kann ich machen damit es besser wird?

Ich habe keine Ahnung wie ich die kommenden Tage überstehen werde.

Ich bedanke XXXXX XXXXX Ihre schnelle Antwort im Voraus.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

bitte entschuldigen Sie meine späte Antwort, die den technischen Schwierigkeiten unserer Seite in den letzten Stunden geschuldet ist.

Eine Harnleiterschiene ist zwar fast immer lästig und oftmals auch etwas schmerzhaft, aber keineswegs so, wie das von Ihnen anschaulich beschrieben wurde. Darum wenden Sie sich bitte noch heute in eine urologische Klinik, wo man den Sitz der Schiene überprüfen kann und sehen, ob ein Nierenbeckenstau besteht. Auf keinen Fall sollten Sie länger warten, denn solche Schmerzen sind unzumutbar und doch auch immer ein Alarmzeichen z. B. für eine Entzündung, die sich weiter ausbreiten könnte. Darum wäre es auch nicht sinnvoll, die Schmerzen mit Medikamenten zu überdecken.

Lassen Sie sich am besten gleich in die Klinik bringen!

Natürlich werden die Beschwerden nach Entnahme der Schiene besser, aber so lange können Sie nicht warten; außerdem stimmt etwas damit nicht.

Alles Gute wünsche ich Ihnen!


Experte:  Moderator hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNNbr/>
Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-0c3ga2o5- an.


Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-0c3ga2o5- unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.