So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 20075
Erfahrung:  Arzt für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, umfangreiche urologische Erfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr.,es schreibt Ihnen xxx xxxxxxx, 79

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Dr., es schreibt Ihnen xxx xxxxxxx, 79 Jahre alt. Mein rechter Hoden ist stark angeschwollen, der Penis wird nicht mehr steif, daher kein Ergasmus. Ich nehme gegen Bluthochdruck Betablocker . Das Wasserlassen geht soweit noch gut, es kann sein, dass sich die Blase nicht ganz entleert. Ich war letzes Jahr beim Urologen, es wurde Ultraschall gemacht, es wurde nichts bösartiges festgestellt. Die Schwellung hat aber seit der Zeit zugenommen. Können Sie mir einen Rat geben ? Mit freundl. Gruß xxx [email protected]

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Herr xxx xxxxxxx, bei einer solchen Schwellung kann es sich um eine Krampfaderbildung (Varikozele), oder einen Wasserbruch (Hydrozele) handeln. Wenn dabei Beschwerden bestehen und die Schwellung, wie in Ihrem Fall, an Grösse zunimmt, sollte unbedingt eine Behandlung in Form eines kleinen, ambulanten Eingriffs erfolgen, um das Problem dauerhaft zu lösen. Bitte wenden Sie sich dazu nochmal an Ihren Urologen. Alles Gute für Sie. Mit freundlichen Grüssen, Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie