So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich muß nachts 4-5 mal auf die Toilette, habe 60-70% vergrößerte

Kundenfrage

Ich muß nachts 4-5 mal auf die Toilette, habe 60-70% vergrößerte Prostata, habe Probleme mit meinem Herz seit meinem Infarkt vor 2 Jahren. Nehme folgende Medizin
Beloc Zok mite 1-0-1,Atacand 8mg 1-0-0,Pantozol 40mg 1-0-0,Ass100mg,Locol 0-0-1,Alna 0,4mg 1-0-0, Mirtazapin 30mg 0-0-1,Procoralan 5mg 1-0-1 und Pentalong 50mg 1-1-1mit dem Sex läuft es nichts mehr weil meine Erektion ausfällt. Wenn es so weit sein sollte dann fällt er runter und aus. Was kann gemacht werden.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

die nächtlichen Störungen durch Wasserlassen (Nykturie) sind auf die zunehmende Herzschwäche zurück zuführen.
In Ihrer Medikation sehe ich nichts zum Entwässern und würde hier raten, eine Behandlung mit Torasemid (einem langwirkenden Schleifendiuretikum) mit ihrem Hausarzt zu besprechen.
Die Erektionsstörungen kommen sehr wahrscheinlich vom Beloc zok mite. Darumhalte ich dieses Präparat für weniger geeignet. Doch auch dies sollte ihr behandelnder Arzt entscheiden. Das Atacand ist sehr gut, in Kombination mit HCT oder Torasemid kann dies den Blutdruck gut einstellen. Das nächtliche Wasserlassen sollte damit auch besser werden.
Man kann zusätzlich eine Behandlung mit Sildenafil (Viagra) oder Cialis zur Besserung der Erektion in Erwägung ziehen, damit man ihnen ihre Lebensqualität zurück gibt.

Bezüglich der Prostata halte ich eine Kombinationstherapie (Duodart) für besser, als Alna allein. Mit der Kombinationsbehandlung kann eine deutliche Verkleinerung der Prostata erreicht werden.

Darum noch einmal zusammen gefasst.
-für das Wasserlassen in der Nacht halte ich Torasemid am Morgen für sinnvoll (es wirkt so lange bis in die Nacht hinein).
-das Beloc zok macht die Erektionsstörungen und würde ich daher austauschen
-gelingt dies nicht, kann Sildenafil eingesetzt werden
-und für die Verkleinerung der Prostata jalte ich Duodart als Kombipräparat für hilfreich

In jedem Fall sollten sie diese Mediklamentenumstellung nicht allein durchführen sondern immer mit dem behandelnden Arzt besprechen.
Ich denke, dass man ihnen damit helfen kann.
Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann