So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Urologie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Urologie hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Tag habe seid ein paar Tagen ein brennen nach dem samenerguss und starken harndrang

Kundenfrage

Guten Tag
habe seid ein paar Tagen ein brennen nach dem samenerguss und starken harndrang und brennen beim wasser lassen
war jetzt schon beim allgemeinarzt Urin wurde untersucht und eine leichte Entzündung festgestellt mir wurde Antibiotika verschrieben.
Jetzt meine Frage kann es auch noch andere Ursache haben? da es nicht vergeht?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Urologie
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

es kann eine Entzündung der Harnwege sein (Harnröhe und auch Harnblase), aber auch eine Entzündung der Prostata, denn dies kann beim Samenerguss ebenfalls zum Brennen führen. Dann besteht womöglich eine ausgedehnte Infektion der Harnwege und inneren Geschlechstorganen.
Die Behandlung mit Antibiotika ist richtig. Trinken sie bitte reichlich, um die Keime auszuspülen und auch häufiger ejakulieren, um die Keime aus der Prostata zu spülen.
Damit sollte es sich bald (innerhalb der nächsten 5-7 Tage) bessern.

Wärme auf den Unterbauch, Sitzen auf einem Wärmkissen, warme Unterwäsche und Socken helfen ihnen ebenfalls.

Etwas Bösartiges kann man weitgehend ausschließen, wenn eine Entzündung im Urin anchgewiesen wurde und ihre Beschwerden sind typisch für einen Infekt.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Urologie